Letzter Kinofilm?

Der Teil in dem es um alles geht. Hier kann jeder posten was das Zeug hält, z.B. aktuelle Kinofilme, Glückwünsche, Grüße oder Witze.
Benutzeravatar
KidLoco
Beiträge: 1561
Registriert: 11.03.04 20:54
Wohnort: bei Bonn
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon KidLoco » 30.09.06 17:28

War am Mittwoch in "Das Parfum". War supertoll und ich werde ihn mir auch noch mal anschauen!! :D :D :D
Und ein Grund dafür ist er hier. :lol:

Benutzeravatar
JaymZ
Administrator
Beiträge: 4406
Registriert: 19.10.01 02:00
Wohnort: Neustadt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon JaymZ » 30.09.06 18:01

wahrscheinlich DER grund.
http://amzn.to/1keuInU

nodrog
Beiträge: 748
Registriert: 19.10.01 02:00

Ungelesener Beitragvon nodrog » 30.09.06 22:54

Habe den Film auch gesehen - war durchaus unterhaltsam.

G.
"I´ll see what I can do"

Benutzeravatar
JaymZ
Administrator
Beiträge: 4406
Registriert: 19.10.01 02:00
Wohnort: Neustadt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon JaymZ » 30.09.06 23:12

jo, fandn auch gut.
http://amzn.to/1keuInU

Benutzeravatar
KidLoco
Beiträge: 1561
Registriert: 11.03.04 20:54
Wohnort: bei Bonn
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon KidLoco » 01.10.06 17:22

JaymZ hat geschrieben:wahrscheinlich DER grund.

Hehe. Nein, EIN Grund. Ein anderer war die künstlerisch hoch interessante Kameraführung. :D

Benutzeravatar
Suggs
Beiträge: 1693
Registriert: 30.12.05 01:27
Wohnort: Thüringen

Ungelesener Beitragvon Suggs » 19.10.06 14:19

habe mir heute auf arbeit den film 'hostel' angesehen. müsste also bereits im kino gelaufen sein.
in diesem film, produziert von q. tarantino, dreht sich alles um ein slovakisches traditionsgewerbe was sich dafür einsetzt, dass man sich für paar euro nervige ausländische studenten nur so aus scheiß auch mal von innen angucken kann.
zwei billige discoschlampen leisten dafür die vorarbeit und sorgen mit politisch korrektem standartbeischlaf und langweiligen dialogen, sowie langweiligen dialogen und politisch korrektem standartbeischlaf für einen reibungslosen studentenpack-nachschub. desweiteren gehts um leicht bewaffnete achtjährige piraten, die immer mal wieder nervigen ausländischen studenten ein schutzgeld abnehmen, aber dennoch doof genug sind, sich auch mit paar fluppen oder billigen kaugummis zufrieden zu geben. das ist das komplette drehbuch.
dazu noch paar todesschreie, hundert liter blut und diverse abgetrennte körperteile, die zur unterhaltung so querkreuz durch die gegend fliegen.

jeder normale mensch der den film noch nicht gesehen hat wird jetzt warscheinlich denken "ah, sehr gut. piraten, blut, titten, sinnlose gewalt...wo ist die goldene palme?"
es gibt keine. der film ist die verarsche schlechthin.

mal ehrlich, der film ist nur mit hallowach und streichhölzern in den augenlidern zu überstehen. es gab nur paar szenen wo ich nicht halb geschlafen habe. z.b. bei diesen penetranten hommages an 'pulp fiction' die mich unglaublich angepisst haben und bei einer szene wo die schlampe überfahren wird. mann, die olle hats voll erwischt. die lag bereits angefahren am boden und ein nachfolgendes auto fährt nochmal ordentlich drüber, so als obs in der slowakei nicht schon genug hubbel gebe. (ich hätte selbst natürlich auch nicht gebremst.)

Bild

was den film so doof und öde macht ist die tatsache, dass sich alles um nervige studenten dreht. niemanden interessiert was studenten machen. selbst wenn weltweit plötzlich alle studenten inplodieren würden -> wen interessierts? ich wollte eigentlich sehen wie man studenten mit gartenwerkzeugen ausweidet, stattdessen sieht man die typen nur permanent von A nach B latschen.
zwei von drei studenten wurden jedenfalls entführt und auseinandergeschnibbelt, davon gabs allerdings überhaupt keine szenen. während das passiert ist, wurde die ganze zeit der dritte student im hotel gefilmt, wo er irgendwelches langweiliges studentisches zoig machte was keinen menschen interessiert. z.b. mitm handy telefonieren, ein bier trinken, aufm bett sitzen, andere socken anziehen, oder permanent von A nach B latschen. mann echt extremer horrorfilm. ich hab mir bei dem handygespräch vor angst erstmal in die hosen geschissen. (kein witz.)
trotz allem hatte ich bis zur letzten minute gehofft das rambo noch auftaucht um wieder die gesamte stadt, inkl. der studenten, in die hölle zu schicken. dann wärs wenigstens noch nen halbwegs guter film geworden. stattdessen aber nur studenten, dummes gefasel, leichtfertige teilzeitmörder und türsteher. -gähn.

da unten noch ein bild von mir am bildschirm, während der szene als die eine schlampe überraschend von einem klapprigen lada überrollt wird. einer der wenigen unterhaltsamen momente.

Bild

achja: vorsicht spoiler.

Benutzeravatar
Anna
Beiträge: 80
Registriert: 16.05.02 02:00
Wohnort: Hexenhütte im Wald
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Anna » 20.11.06 18:36

7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
"Die Welt in einem Sandkorn zu sehen,
und den Himmel in einer wilden Blume,
um die Grenzenlosigkeit des Daseins in
deiner Hand zu halten und die Ewigkeit in einer Stunde..."

Benutzeravatar
JaymZ
Administrator
Beiträge: 4406
Registriert: 19.10.01 02:00
Wohnort: Neustadt
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon JaymZ » 24.11.06 18:42

yeah.

<object width="425" height="350"><embed src="http://www.youtube.com/v/a8fjPMtxETY" type="application/x-shockwave-flash" wmode="transparent" width="425" height="350"></embed></object>
http://amzn.to/1keuInU

Benutzeravatar
Suggs
Beiträge: 1693
Registriert: 30.12.05 01:27
Wohnort: Thüringen

Ungelesener Beitragvon Suggs » 24.11.06 20:21

großes kino. wäre stallone ne frau, hätte sie ihm erstmal nen fünfminütigen vortrag über knicklichter gehalten, nur um mal wieder jemanden vollzulallen.

hier übrigens noch nen video mit chuck norris*, der seiner arbeit nachgeht...
-dummen wichsern ordentlich den tag versauen.

videolink wie chuck norris* paar dummen wichsern den tag versaut.


* = fieser kerl der steine frisst und blitze kackt.

Benutzeravatar
D.Lynch
Beiträge: 5856
Registriert: 08.09.04 01:59
Wohnort: Nur noch 15 km zu weit östlich

Ungelesener Beitragvon D.Lynch » 25.11.06 05:43

Dürfen so Filme, wie Stallone offensichtlich islamischen Terroristen blaues Licht zeigt, eigentlich noch in den USA gezeigt werden?

Benutzeravatar
KidLoco
Beiträge: 1561
Registriert: 11.03.04 20:54
Wohnort: bei Bonn
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon KidLoco » 25.11.06 15:27

Hab gestern Lost in Translation geguckt. Dafür, dass der damals so groß und toll angepriesen wurde, fand ich ihn echt lame. Kann ich nicht weiter empfehlen.

Svenny1980
Beiträge: 95
Registriert: 30.09.04 16:13
Wohnort: im schönen Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Svenny1980 » 26.11.06 16:38

Habe am Montag in der Sneak "Das Tagebuch der Betsy Bell" gesehen. War ganz gut. Nur kannte man vieles eben schon aus anderen Horrorfilmen...
Freunde kommen und gehen, Feinde sammeln sich an!

Generation Arbeitslos

Benutzeravatar
cillyiris
Beiträge: 37
Registriert: 17.01.04 01:05
Wohnort: niedersachsen
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon cillyiris » 05.12.06 12:33

"Eine unbequeme Wahrheit" (An Inconvenient Truth)

Regisseur Davis Guggenheim wirft darin einen leidenschaftlichen Blick auf einen Menschen, der mit großem Engagement über Mythen und Missverständnisse beim Thema globale Erwärmung aufklärt und Vorschläge zur Abhilfe macht. Dieser Mensch heißt Al Gore, war Vizepräsident der USA und hat sich nach dem Verlust der Präsidentschaftswahlen im Jahr 2000 ganz dem Umweltschutz verschrieben. In diesem faszinierenden Portrait von Gore und seiner „traveling global warming show" erweist sich Gore als witzig, engagiert und analytisch präzise. Er präsentiert verblüffende Fakten und Zusammenhänge über den, wie er es nennt, „globalen Notfall". Sein Publikum sind ganz normale Menschen - gerade sie haben einen Anspruch auf Informationen, bevor es zu spät ist.

http://www.youtube.com/watch?v=gjuI4uReJEY&eurl=

Hier ist die offizielle Seite des Films: http://movies.uip.de/eineunbequemewahrheit/ait_live/
These songs are more than music, they where pictures from my heart

Svenny1980
Beiträge: 95
Registriert: 30.09.04 16:13
Wohnort: im schönen Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Svenny1980 » 05.12.06 13:04

Der neue Bond "Casino Royale"

Kann ich jedem nur empfehlen. Nix is mit den vorher schlechten Kritiken. Fand den Film super und möchte Craig gern noch in weiteren Bonds sehen...
Freunde kommen und gehen, Feinde sammeln sich an!



Generation Arbeitslos

Anika_nb

Ungelesener Beitragvon Anika_nb » 05.12.06 23:25

War schon ewig nich mehr im Kino :(

Wenn ich sagen würde was mein letzter film war, puh oh nee is mir zu peinlich.... :roll:


Zurück zu „Just 4 fun“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast



cron