Die Welt der Musik - Mein Album Nr. 1

Hier könnt ihr alles posten was ihr mit Kunst verbindet! Also z.B. Gedichte, Kurzgeschichten, Bilder, Musik, philosophisches, Sprüche, Zitate...etc.
Benutzeravatar
Stephmeister
Beiträge: 903
Registriert: 15.10.10 16:26
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Die Welt der Musik - Mein Album Nr. 1

Ungelesener Beitragvon Stephmeister » 30.11.10 19:20

Dude hat geschrieben:Dies ist korrekt. Bisschen Kiffen, der Schule fernbleiben und ein Lebensnoob sein macht noch keine Jugendbewegung aus.


eine jugendbewegung als solche, die sich über einen längeren zeitraum etablieren hätte etablieren können, gab es seit den 60ern nicht mehr. jugendbewegungen befinden sich immer irgendwo zwischen protest, kommerzialisierung und individualisierung
Tut mir leid, ich hasse schmuddelige Intellektuelle. Früher, da sahen die Intellektuellen noch nach etwas aus. Aber heute sind das doch alles Schlampen, und nicht nur die Deutschen.
Karl Lagerfeld, 2010

Benutzeravatar
JaymZ
Administrator
Beiträge: 4406
Registriert: 19.10.01 02:00
Wohnort: Neustadt
Kontaktdaten:

Re: Die Welt der Musik - Mein Album Nr. 1

Ungelesener Beitragvon JaymZ » 30.11.10 21:37

Äh. Meine Topalben, ohne großartige weitere Erklärungen. Lose Reihenfolge. Ihr Naps.

Death - The Sound of Perseverance
Bolt Thrower - Mercenary
Persefone - Shin-Ken
Paradise Lost - Draconian Times
Metallica - ...And Justice For All
Isis - Panopticon
Neurosis - A Sun That Never Sets
My Dying Bride - Songs Of Darkness, Words Of Light
Anathema - The Silent Enigma
Nevermore - Dead Heart In A Dead World
Nevermore - This Godless Endeavor
Dream Theater - Images And Words

Alles Pflichtkäufe.
http://amzn.to/1keuInU

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Die Welt der Musik - Mein Album Nr. 1

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 01.12.10 05:33

Habe mir mal gerade Sachen von persefone, weil ich den Namen (allerdings mit ph) noch irgendwie von damals zu kennen meinte, angehört. Klingt ja irgendwie stark wie metallica, nur noch 'ne Spur mehr Sprung zwischen Kreisch und Jazz. Also ich weiss nicht, für mich wäre das nix, weil es doch irgendwie keinerlei Ritus, der zu Metall eigentlich dazugehört, vermittelt. Böse gesagt klingt ein wenig, wie Metall-Sounds per Zufallsgenerator endlos aneinandergehängt.

Benutzeravatar
Suggs
Beiträge: 1693
Registriert: 30.12.05 01:27
Wohnort: Thüringen

Re: Die Welt der Musik - Mein Album Nr. 1

Ungelesener Beitragvon Suggs » 01.12.10 17:43

ich habe laut last.fm in den letzten monaten keine band öfter gehört als persefone. sehr guter progressive metal mit technischem niveau, welches tierisch ins gesicht drückt.

paar weitere dauerbrenner:

cowboys & aliens - language of the superstars (rock n roll)
dark angel - time does not heal (progressive metal)
unida - coping with the urban coyote (rock n roll)
death - individual thought patterns (progressive metal)

Benutzeravatar
Suggs
Beiträge: 1693
Registriert: 30.12.05 01:27
Wohnort: Thüringen

Re: Die Welt der Musik - Mein Album Nr. 1

Ungelesener Beitragvon Suggs » 01.12.10 17:51

nachtrag:

napalm death - time waits for no slave


Zurück zu „Kunst & Lyrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast