KW 10/2012

Moderatoren: Redrain, Spocky

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

KW 10/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 06.03.12 02:32

05.03./06.03.2012 (Mo auf Di): Offen


  1. 01'29" Marc (21): leidet an Nahrungsmittelallergie (Histaminintoleranz). Diese löst u. a. Schwellungen der Haut sowie gestörtes Kälte-Wärme-Empfinden aus.
  2. 11'19" Stefan (36): Mitarbeiter im Jobcenter, wurde vor 1 ½ J. von Kunden mit Migrationshintergrund nach Wegfall der Leistungen als „Nazi“ beschimpft, die beiden Söhne gehen in selben (integrativen) Kindergarten, Sohn des Anrufers wird beklaut. Kein Rückhalt durch Vorgesetzte, Wechsel der Stelle schwer.
  3. 21'23" Irene (74): Eltern hatten ähnlichen Hirsch wie Domian.
  4. 24'33" Lisa (43): seit 10 J. in 2. (zerrütteter) Ehe vh., seit 20 J. Affäre (auch in 2. Ehe), spricht von „Seelenverwandschaft“. Anruferin findet ihr Verhalten nicht „schlecht“ bzw. „Lüge“, rechtfertigt es mit Erfahrungen in 1. Ehe.
  5. 38'37" Alice (75): 45-j. Sohn (lebt in Scheidung) mag Selbstverstümmelung, fährt zu Hause im Rollstuhl, spielt Freund Behinderung der Beine vor. Anruferin fürchtet für ihn berufliche Nachteile bei Bekanntwerden, Sohn arbeitet bei Versicherung.
  6. 49'06" Elke (44): arbeitet wie Stefan im Jobcenter, berichtet von Mobbing, abgeräumten Schreibtischen und Angriffen mit Blumenvasen durch Kunden, seit 1 J. krankgeschrieben. Zitat: „Egal, was man macht, die Kunden beschweren sich und kriegen Recht.“
  7. 55'04" Sabine (44): Nr. 4, 22./23.06.2011, KW 25. Pankreaskarzinom, neues Medikament (Enzymtherapie) lindert Erkrankung, gibt neuen Mut.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 10/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 07.03.12 02:07

06.03./07.03.2012 (Di auf Mi): Offen


  1. 00'56" Rainer (51): nahm mit 6 Hundert-DM-Schein („für Bonbons“) aus Geldbörse der Mutter, Vater schlug ihn grün und blau, Mutter zog ihm nach dem Vorfall für Verwandtenbesuch kurze Hosen an. Anrufer ist seit dem 15. LJ Alkoholiker, Kontakt zur 89-j. Mutter gestört.
  2. 11'42" Max (16): Nr. 3, 09.10.01.2012, KW 02, Azubi (Bankkaufmann), berichtet von den Entwicklungen, erhält nun zusätzlich staatliche Leistungen sowie Zuschuss des Bankhauses, zusammen 100 Euro/Monat.
  3. 20'42" Stefan (38): war 3 J. unschuldig im Gefängnis, hat Freundin nach ihrer Darstellung sexuell genötigt. Anrufer gestand die Tat, um im Gefängnis Drogentherapie (Alkohol/Haschisch) zu machen und Schuld (Gewalt gg. Mutter/andere Frauen) abzubauen. Da er sich vor LG/OLG nicht selbst verteidigen kann (d. h. Anwalt braucht), ist eine Wiederaufnahme des Verfahrens bisher nicht erfolgt.
  4. 33'58" Dagmar (55): berichtet von ihrer (negativen) Erfahrungen als Jobcenter-Kundin.
  5. 42'23" Loretta (25): Freund (25, 8 J. Bez.) ist nach 2 J. Bundeswehr seit 5 Mon. in Australien, will geplante Rückkehr verschieben – sie verzehrt sich.
  6. 50'22" Sabrina (19): wurde von Mutter/Stiefvater geschlagen/misshandelt.
    Gespräch bricht ab.
  7. 55'44" Nelli (30): Nr. 1, 10./11.02.2010, KW 06 und Nr. 1, 27./28.10.2910, KW 43, erlebt heute ihren 30. Geburtstag trotz http://de.wikipedia.org/wiki/Spinale_Muskelatrophie .
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 10/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 09.03.12 17:46

07.03./08.03.2012 (Mi auf Do): Wasser


  1. 01'30" Daniel (23): durch Aquaplaning bei ca. 130 km/h kam es vor 2 J. (bei Fahrt K-AC zur Freundin) zu Unfall/Kollision, Fahrerin eines anderen PKW erlitt Fehlgeburt. Anrufer hat mit ihr seitdem Kontakt, sie hat ihren 4 Mon. alten Sohn „Daniel“ genannt.
  2. 11'33" Horst (73): war 1968 Hausmeister eines Wohn- und Geschäftshauses in Köln. Dort sollten 500000 DM für einen Erpresser hinterlegt werden, sonst würde das Trinkwasser vergiftet. Der Erpresser konnte mit Spezialfarbe ermittelt werden.
  3. 21'02" Tristan (24): beim Surfen vor Uruguay 2007 brach der Mastfuß, Anrufer hatte schon mit dem Leben abgeschlossen.
  4. 32'40" Ellen (77): aus Stettin stammend, im 2. Weltkrieg nach Rügen evakuiert, sah sie Angriffe der Alliierten auf Schiffe mit Kindern. Auf dem Schiff, mit dem sie gen Westen gebracht wurde, herrschte Ruhr, Mütter warfen Kinder ins Wasser. Anruferin will später Seebestattung, Mutter (in Deutschland) und Schwester (in den Niederlanden) wurden bereits so bestattet.
  5. 38'15" Frank (40): leidet seit 2000 an Kälte-Kontakt-Urtikaria, der Kontakt mit kaltem Wasser (mittlerweile auch Luft) bedeutet Lebensgefahr.
  6. 48'48" Ben (54): in seiner Heimat Kamerun sollen Kinder nicht im Wasser baden, da dort ein „Zweites Ich“ wohnt, die Begegnung löst Unheil aus.
    Für das "Zweite Ich" benutzt Anrufer eine Vokabel, die wie "Avatar" klingt.
  7. 54'27" Lotte (54): lebte am Rhein und in Kalifornien am Pazifik, erlebte dort, wie der Sohn eines Freundes dessen Asche selbst ins Meer verstreute – kurz danach kamen Delfine.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 10/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 09.03.12 17:55

08.03./09.03.2012 (Do auf Fr): Offen

  1. 00'57" Marion (41): Vater heute verstorben – der Mutter ist es egal.
  2. 11'13" Tanja (41): 23-j. Sohn (wohnt mit im Haushalt/Bedarfsgemeinschaft) ist kriminell (Betrug per Internetauktionshaus), stand bereits vor Gericht, hat auch Geld aus Mannschaftskasse des Fußballteams des 8-j. Bruders genommen. Anruferin kann ihn nicht rauswerfen, da er unter 25 ist.
  3. 21'53" Gunda (53): hat seit 30. LJ Lipödem und Lymphödem (Wasserablagerungen im ganzen Körper), Anruferin wiegt 260 kg, wurde zunächst auf Adipositas behandelt. Berichtet von Klage gg. Krankenkasse. Anruferin ist Hermaphrodit.
  4. 35'24" Martin (47): Ehe (13 J.) vor 9 Mon. gescheitert, Frau hat für Online-Spiel Wohnung vernachlässigt und darüber anderen Mann kennengelernt. Frau und Kinder (14/12) wohnen jetzt 200 km entfernt, die Kinder werden offensichtlich beeinflusst.
  5. 45'52" Bernhard (22): hat sein (echtes) Fachabiturzeugnis zum Abiturzeugnis gefälscht, um „Zeitvorteil zu haben“. Nach Studium der Medieninformatik lebt und arbeitet er in den USA, hat dort für Rabatt Military-ID gefälscht. Will sich nicht mit KT vergleichen lassen.
  6. 54'37" Jessica (30): haben seit 8 Mon. 3-j. Pflegekind.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 10/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 10.03.12 13:10

09.03./10.03.2012 (Fr auf Sa): Offen

  1. 01'05" Jenny (29): wollte bei Date Zigaretten aus dem Auto holen, sperrte sich aus fremder Wohnung aus, dort befand sich noch ihre Tasche. Die Polizei lenkt4e ihre Angaben in Richtung „Vergewaltigung“, ihr „Date“ wurde zur Anhörung gebeten.
    Anruferin versucht, einen Zusammenhang mit einer „Rechts-Demo“ herzustellen.
  2. 11'35" Katja (48): erfuhr nach Einzug, dass in jetziger Wohnung zwei Menschen gestorben sind.
  3. 18'48" Alberic (??): Belgier, Bruder hat ihn bestohlen, sehen sich wöchentlich bei Mutter, sonst kein Kontakt.
  4. 26'30" Dimi (30): liest aus Krankenakte vor, hat nach stationärem Aufenthalt und mit neuer Partnerin/neuen Kontakten Waschzwang überwunden, duschte mehrere Stunden, Suizidgedanken.
  5. 38'34" Matthias (27): zum Abschied von Christian Wulff.
    Zitat Domian:“ Ich habe im Laufe meines Lebens leider lernen müssen, dass Staaten auch Militär brauchen, um sich zu schützen.“.
  6. 44'33" Karola (42):4 Ki., 19-j.(ältester) Sohn trinkt, ist rebellisch, erhält Ausbildungsvergütung (Bäcker) unregelmäßig, hat Anruferin schon angegriffen, dazu „rechte“ Gesinnung. Anruferin will ihn rauswerfen – wie seinen Vater, sorgt sich um 8-j. Sohn.
  7. 51'34" Thomas (39): 61-j. Mutter (bereits Herz-/Nierenprobleme) erlitt nach Sturz Milzruptur, die Lunge ist kollabiert. Zur Frage, ob Mutter überlebt, kommen bürokratische/organisatorische Fragen, Anrufer ist Berufssoldat, Vollmachten/Verfügungen der Mutter liegen nicht vor.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.


Zurück zu „Telefon-Talk 2012“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron