KW 03/2012

Moderatoren: Redrain, Spocky

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

KW 03/2012

Ungelesener Beitragvon Spocky » 17.01.12 12:38

16.01./17.01.2012 (Mo auf Di): Offen

  1. 01'09": Christopher (19) hat ein Problem mit seinem Vater. Sein Vater hat, nachdem er einige Jahre trocken war, wieder zu trinken angefangen.
  2. 10'20": Anna (19) wurde nach etwa einem Jahr von ihrem Freund verlassen. Nun haben sie "Freundschaft mit Extras", die sie einerseits abbrechen will, andererseits ist sie aber von ihm abhängig.
  3. 19'42": Alexander (17) ruft an, weil seine Mutter am vergangen Morgen verstorben ist.
  4. 29'08": Rudi (68) ruft zum Untergang der Costa Concordia an. Er hat vor etwa 30 Jahren das gleiche erlebt. Er war als Busfahrer auf einem Schiff, das gesunken ist.
  5. 35'23": Carsten (28) wurde nach etwa 10 Jahren von seiner Freundin verlassen. Sie hat Schluss gemacht, weil sie erfahren hat, dass er 3-4 fremdgegangen ist.
  6. 45'42": Nadine (22) hat Morbus Crohn und erzählt von der Krankheit.
  7. 52'54": Heiko (31) klagt über seine Exfreundin, die sehr klammert. Seine neue Freundin ist ebenso.
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: KW 03/2012

Ungelesener Beitragvon Spocky » 18.01.12 15:20

17.01./18.01.2012 (Di auf Mi): Offen

  1. 01'16": Michael (50) hatte noch nie eine Freundin, hat auch noch nie mit einer Frau geschlafen und leidet darunter so sehr, dass er vor etwa 23 Jahren in die Alkoholabhängigkeit abgeglitten ist. Sie machen aus, im Dezember noch mal zu telefonieren.
  2. 14'16": Anne (69) ist seit 6 Jahren verwitwet und leidet noch immer darunter. Sie lebt im Pflegeheim, fühlt sich dort nicht wohl, möchte aber nicht fort, weil sie Hilfe braucht.
  3. 26'57": Lina (32) ruft an, ihr 8monatiges Kind am plötzlichen Kindstod gestorben ist. Sie macht sich Vorwürfe, zumal ihr Lebensgefährte nach dem Vorfall zu seiner Mutter gefahren ist und sich seitdem nicht mehr bei ihr gemeldet hat.
  4. 37'20": Marita (35) ruft an, weil der Lebensgefährte einer Freundin die damals 7 und 13jährigen Kinder der Anruferin missbraucht hat. Sie kommt mit dem Vorfall nicht klar.
  5. 51'38": Andreas (47) hat heute seinen besten Freund und Mitbewohner verloren. Dieser ist die Treppe runter gefallen und wollte nicht ins Krankenhaus, ist dann an inneren Blutungen verstorben.
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 03/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 19.01.12 14:23

18.01./19.01.2012 (Mi auf Do): Ich will da raus!


  1. 01'00" Heidi (55): hat seit 1980 Erkrankungen (Rheuma, Arthrose, Osteoporose usw.), seit 1999 EU-Rentnerin, zeitgleich ging Ehemann. Ihrem Lebenspartner spielt sie vor, dass es ihr gut gehe, die Bez. leidet auch an fehlendem Sex. Nur mit dem Sohn kann Anruferin über Krankheit reden.
  2. 14'10" Helmut (56): nach Frühverrentung seit 15 J. in Portugal, will aus Partnerschaft/Ehe „raus“ Lebt mit Partnerin (Portugiesin) in Mietwohnung, sie kann wg. Sarkoidose ihren Beruf Lehrerin nicht mehr ausüben, nun evtl. Animal Hoarding (sie hat 20-25 Hunde, ca. 10 Katzen).
  3. 27'00" Brigitte (57): Krankenschwester, bekam am 27.12.2011 Diagnose Brustkrebs, Metastasen, gestern 2. Operation. Mit Ehemann gegenseitige „Hilfe“ versprochen, er „zwingt“ sie zum „Leben“. Dazu macht ihr die passive Rolle als Patientin zu schaffen.
  4. 39'15" Steffi (47): seit 3 Mon. räumliche Trennung vom Ehemann (17 J. vh., 2 Ki.). Er ist min.4 J. depressiv, wird dann aggressiv, es kam zu Schlägen. Nun ruft er ihre Freundinnen und Vermieter an, um Informationen zu bekommen.
  5. 51'13" Sandra (26): 175 cm, will aus ihren 185 kg „raus“. Als Kind Opfer von psychischer und körperlicher Gewalt des Vaters, Mutter half nicht, Schwester wurde besser behandelt. Ein sexueller Missbrauch durch Dritten wird angedeutet
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: KW 03/2012

Ungelesener Beitragvon Spocky » 20.01.12 15:44

19.01./20.01.2012 (Do auf Fr): Offen

    Anfang fehlt bei nachtlager
  1. 00'00": Peter (30) hat Probleme mit seiner Freundin. Sie ist äußerlich seine Traumfrau, charakterlich aber sehr schwierig.
  2. 11'44": Frank (28) ruft wegen seines borderlinekranken Freundes an. Der Freund nimmt Drogen, der Anrufer leidet unter der Situattion.
  3. 22'24": Ernst (68) hat ständiges Kribbeln und Brennen in den Füßen, aufgrund von Polyneuropathie. Bei ihm schlagen keine Medikamente an.
  4. 29'54": Manuela (48) streitet sich viel mit ihrem Freund, nun hatten sie einen Streit um eine Kleinigkeit, dass sie fürchtet, nun könnte die Beziehung zu Ende sein.
  5. 39'43": Regina (50) möchte mit Domian über das Dschungelcamp reden. Ihr gefällt die Sendung.
  6. 46'27": Mesco (33) wurde vor 1,5 Jahren blind aufgrund von Diabetes. Er ist von Leben abgeschnitten und von seiner 63jährigen Mutter abhängig.
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: KW 03/2012

Ungelesener Beitragvon Spocky » 21.01.12 12:39

20.01./21.01.2012 (Fr auf Sa): Offen

    Das Protokoll ist nach dem Mitschnitt auf YouTube verfasst, die Zeiten können von dem auf nachtlager.de abweichen
  1. 01'05" Beate (43) hat am vergangen Morgen ihre Zwillingsschwester verloren. Die Schwester wurde auf ihrem Fahrrad von einem Bagger erfasst. Die Anruferin steht unter Schock.
  2. 09'03" Alexander (28) macht sich Sorgen um seinen 20jährigen Bruder, der sehr faul ist. Der Anrufer erzählt, dass der Bruder seine Wohnung zu müllt und unregelmäßig zur Arbeit erscheint. Er vermutet, es könnte Onlinesucht vorliegen.
  3. 17'11" Heike (24) wurde in eine neuapostolische Familie geboren, was ihr die Kindheit zerstört hat. Ihr Vater war Alkoholiker, was aber von der Gemeinde gegenüber der Öffentlichkeit vertuscht wurde. Die Anruferin wurde subtilem Psychoterror ausgesetzt. Nun ist sie seit 5 Jahren aus der Kirche raus, sie hat ihren Glauben nicht verloren, aber den Glauben an die Institution Kirche.
  4. 30'57" Karin (68) will aus ihrer Ehe raus. Ihr Ehemann setzt sie und ihre Kinder seit etwa 42 Jahren körperlicher und seelischer Gewalt aus. Sie hat sich bereits getrennt, für die Scheidung bräuchte sie viel Geld, das sie nicht hat.
  5. 41'01" Sylvia (33) ruft von ihrer Oma, die an Demenz leidet, aus an. Am Freitag ist ihr Opa infolge einer Operation gestorben. Nun weiß die Anruferin nicht, wie es mit ihrer Oma weitergehen soll.
  6. 51'39" Wolfgang (80) möchte anderen Senioren Mut machen, das Leben anzunehmen und zufrieden zu sein. Er hat sich mit 33 zum katholischen Pfarrer weihen lassen und liebt seine Kirche, ist aber nicht mit allem einverstanden, was die katholische Kirche momentan tut. Er bezeichnet sich selbst als "glücklichster Mensch der Welt."
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde


Zurück zu „Telefon-Talk 2012“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron