KW 13/2011

Moderatoren: Redrain, Spocky

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

KW 13/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 01.04.11 22:28

28.03./29.03.2011 (Mo auf Di): Offen


  1. 01'07" Mike (25): Freundin (23) ist in 6. Woche schwanger – er möchte die Früchte seines Journalismus-Studiums auskosten.
  2. 11'12" Marius (39): hat sich in Siebzehnjährige verliebt, telefonierte bereits mit ihren Eltern.
  3. 19'22" Marc (27): vor 3 W. starb 86-j. Oma. Er hatte sie lange nicht besucht, nicht angerufen, verabschiedete sich nicht, ging nicht zur Beerdigung.
  4. 28'15" Hannelore (71): im Okt. 2010 starb Bruder, Schwägerin verweigerte ihr Zugang in Intensivstation/Teilnahme an Beerdigung. Kann der Schwägerin nicht verzeihen, ihr Bruder „kann noch nicht gehen“, mit Tochter (Pastorin) nicht darüber reden.
    Auf die Frage nach Zugang antwortete Anwalt: „FRAUKE,…“
  5. 43'21" Marvin (20): im Dez. 2010 geheiratet und Vater geworden, Kind ist „größtes Glück“. Seine Mutter ist halbseitig gelähmt.
  6. 48'19" Ertan (21): 1 ½ J. vh., Kind, glaubt, schwul zu sein. Hoffte, durch Heirat „Gedanken loszuwerden“.
  7. 56'11" Tiffany (19): Angst vor dunklen/stillen Räumen, wurde in Pflegefamilie von Brüdern eingesperrt. Später fünfjährige Gewaltbeziehung.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 13/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 01.04.11 22:30

29.03./30.03.2011 (Di auf Mi): Offen


  1. 01'29" Florian (39): Ex-Freundin (Trennung vor 1 ½ J. nach 10 J. Bez.) möchte 2. Chance – er hatte während der Bez. bereits den Gedanken, bisexuell zu sein. Wurde vom Vater vom 7.-13. LJ sowie mit 21 missbraucht, sieht Zusammenhang. Sein 36-j. Bruder blockt ab, eine Strafverfolgung scheiterte. Der Vater will, dass er seine Aussagen widerruft.
  2. 15'02" Kana (23): zur Finanzierung seiner Spielsucht raubte er Passanten aus. Wurde zu Bewährungsstrafe verurteilt, muss Sozialstunden ableisten. Hat ab morgen Qualifizierungsmassnahme (Bereich Handwerk).
  3. 25'45" Doris (50): arbeitet als Filialleiterin in Spielothek (Bruttoverdienst 1600 Euro), wurde im Nov. 2009 von Kunden nach Erteilung eines Hausverbots zusammengeschlagen, niemand der Anwesenden half, von der Firma keine Unterstützung. Leidet unter dem Überfall, würde gerne Arbeit wechseln. Ihre Anzeige wurde wg. Geringfügigkeit eingestellt – der Täter hatte 200 Euro an den Weißen Ring bezahlt.
  4. 38'03" Katherina (75): plant ihren Suizid (durch Nahrungsverweigerung). Nach Autounfall vor 40 J. 13 Gesichts-/Augen-OP’s, nun Grüner/Grauer Star. Vertuscht ihre finanzielle Situation, hat gesamtes Geld ihren drei (weit entfernt wohnenden) Kindern gegeben, lebt zur Untermiete, muss dafür putzen und kochen. Die Kinder geben ihr Schuld an Scheidung – dabei schlug und missbrauchte Ehemann sie, bereits in Elternhaus Gewalterfahrung.
  5. 53'05" Marc (34): war Filialleiter im Einzelhandel, Burn-Out und Depressionen, Zusammenbruch 2007. Nach Klinikaufenthalt und beruflicher Wiedereingliederung im Okt. 2010 erneuter Zusammenbruch. Eine Heilpraktikerin entdeckte nun Autoimmunkrankheit, bei der der Körper die Magenschleimhaut zerstört.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 13/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 02.04.11 00:47

30.03./31.03.2011 (Mi auf Do): Geerbt


  1. 02'48" Denise (28): erbte vor 15 J. von Großeltern 20000 DM – und erfuhr zum 18. Geb., dass ihre Mutter sie um (mindestens) weitere 10000 Euro betrogen hat. Anruferin sollte wohl Alleinerbin werden, wuchs bei Großeltern auf, Stiefvater misshandelte sie.
  2. 11'08" Heidi (71): Mutter starb 1985. Bei der Abwicklung des Erbes (Änderung des Grundbucheintrags für Eigentumswohnung) wurde sie irrtümlich für tot erklärt.
  3. 18'08" Karin (63): Trägerin eines Gendefektes (Lowe Syndrome), dieser wird nur an männlichen Nachwuchs weitergegeben, hat 34- j. schwerstbehinderten Sohn. Ihre 39-j. Tochter brach nach Bekanntwerden Schwangerschaft (eines Sohnes) ab, hat nun gesunde Tochter. Anruferin hätte sich – wenn es diese Untersuchung damals gegeben hätte- wohl auch für Abbruch entschieden, ihre Ehe zerbrach an der Belastung.
  4. 29'00" Dennis (24): hat wie sein Vater Trichterbrust (Vertiefung), die mit der Wirbelsäule zusammenwächst und zum Tod führt. Der Vater (55) hat dadurch u. a. Atemnot. Die Krankheit können nur Männer bekommen, Bruder und beide Schwestern des Anrufers sind nicht betroffen.
  5. 39'27" Stefan (28): Großvater und Vater missbrauchten Cousinen, Großvater ist tot, Taten des Vaters verjährt. Sieht sich in „Sippenhaft“ genommen.
  6. 53'35" Pham (56): kam mit 18 mit Stipendium zum Chemiestudium aus Saigon nach München, wurde von kinderlosem Ehepaar liebevoll und herzlich aufgenommen, das ihr deutsche Kultur, Geschichte usw. beibrachte. Bezahlten ihr das Studium, als das Stipendium wg. poltischer Veränderung in Vietnam wegfiel, später ihrem Sohn eine Harfe. Eltern der Anruferin leben jetzt in den USA, bedankten sich bei dem Ehepaar. Anruferin pflegte beide, erfuhr nun nach Tod des Pflegevaters, dass sie Alleinerbin (Einfamilienhaus sowie Geld) wird.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 13/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 02.04.11 00:58

31.03./01.04.2011 (Do auf Fr): Offen

  1. 01'00" Gertrud (67): Alleinerbin ihres im Feb. 2011 verstorbenen Bruders, erbt etwa 150000 Euro.
  2. 11'00" Christian (37): hat durch Polythelie sechs Brustwarzen.
  3. 15'30" Thomas (32): infizierte sich bei OP (Kniegelenk) vor 2 J. mit MRSA, dann 59 weitere OP’s, musste jeweils 10 T. in Quarantäne liegen. Kann Beruf (Koch) nicht mehr ausüben, Depressionen, fühlt sich alleingelassen. Eine Klage kann er sich nicht leisten.
  4. 33'00" Nicole (40): prostituierte sich 2 J. lang heimlich, um Behandlung der Partnerin (Hirntumor) zu finanzieren. Erfuhr dann von Tochter der Partnerin, dass Tumor „irreparabel“ ist, fühlt sich belogen. Partnerin hat sich getrennt, hat neue Frau. Anruferin muss Privatinsolvenz anmelden.
  5. 45'21" Carl (19): Vater ist oft betrunken, und aggressiv, demütigt dann Mutter, Kinder hören Schreie. Beide Elternteile blocken Gespräch ab.
  6. 52'42" Maria (46): hat wie ihre Mutter Osteogenesis imperfecta („Glasknochen“), entschied sich gg. Nachwuchs. Bis zum 18. Geb. 50 Knochenbrüche, hörte dann auf, zu zählen.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 13/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 02.04.11 02:16

01.04./02.04.2011 (Fr auf Sa): Offen

  1. 00'55" Peter (26): entdeckte nach Unfall vor 3 J. im Internet pädophile Neigung. Hat nie Kinderpornografie konsumiert, schmiss PC aus dem Fenster, war in Therapie. Nun überhaupt kein Interesse an Sexualität, nahm illegales Medikament.
  2. 18'59" Ralf (47): Nr. 3, 02./03.11.2006, KW 45. Vererbte Hyperhidrosis (starker Schweiß), nun durch Reizstrom (Iontophorese) Linderung.
  3. 29'00" Jan (41): Mutter und ein Freund starben 2010. Bei Fahrt nach Slubice lernte er Polen kennen, dessen Frau und Tochter starben ebenfalls, wollte diesen Anfang 2011 besuchen – aber der Bekannte hatte Suizid begangen. Macht sich Vorwürfe, auf SMS nicht reagiert zu haben.
  4. 38'10" Beate (40): 20-mon. Sohn wurde in 24. Schwangerschaftswoche geboren, am 6. Lebenstag Darmriss, Stoma, Hirnblutung, GdS 100. Anruferin fragt: „Was habe ich falsch gemacht?“, kann sich mit Eltern von gesunden Kindern nicht freuen.
  5. 51'53" Peter (43): zur DSDS-Autogrammstunde im CentrO Oberhausen, 15-j. Tochter und Sohn waren vor Ort.


Zurück zu „Telefon-Talk 2011“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast