eGK Krankenkassenkarte+Foto

Das Meinungsforum. Hier werden Themen diskutiert, die nicht mit Domian in Verbindung stehen, allerdings in der Mehrzahl ernsthafter Natur sind, z.B. aktuelle Geschehnisse.
Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 20.09.13 21:34

Hallo.

Was meint'n ihr eigentlich zu der Geschichte Krankenkassenkarte mit Foto? Also speziell zum Fotodrang?

Laut Informationsbroschüren der AOK besteht der Zweck des Drangs ausser im Selbstzweck darin, zu verhindern, daß Leute ohne eigene Krankenkassenkarte sich keine Karte mehr "ausleihen" können, um sich ärztliche Hilfe zu erschleichen.

Leute ohne Anspruch auf Hilfe. Also Beamte, und wirklich arme Schweine, die irgendwie durch das wahrlich nicht sonderlich durchsichtige Regelungsgeflecht hindurchgefallen sind.

Mir macht das ja so ein klein wenig Angst. Auf der einen Seite ist ja irgendwie klar, daß das mal wieder ein klarer Fall von Gutmenschdenken ist, wie alltäglich an Stiefmütterchen-Pflanzerei und sowas zu beobachten.

Auf der anderen Seite ist die Situation ja wohl bereits die, daß der überwiegende Teil der Bevölkerung da echt 'nen PIC hochgeladen hat (oder versucht die Krankenkasse bloss, mir das einzureden?), ohne daß diese gerade erwähnten armen Schweine abgeschafft wären.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 20.09.13 22:46

Ich will mal noch einige Szenarien aufzählen, die dazu führen könnten, daß man keine Karte vorrätig hat:

* Obdachlose und so. Prinzipiell können die natürlich einfach beim Sozialamt bescheid sagen, zumindest wenn das geregelte Leben schon 'ne Weile zurückliegt. Ob die das im Einzelfall aber immer auf dem Schirm haben darf wohl bezweifelt werden.

* Messies. Die Karte liegt metertief im Müll vergraben. Kleingeld und organisatorische Fähigkeit für ein Telefonat mit der Krankenkasse sind nicht vorhanden. Plötzlich Zahnweh. Durchhalten, wenn der Gammel erstmal tief im Kiefer sitzt, lässt der Schmerz vielleicht nach. Nachbars Karte die einzige Möglichkeit, sich halbwegs unauffällig um Hilfe zu bemühen, geht jedenfalls nicht mehr.

* "reiche". Reich ist man laut diversen Durchführungsverordnungen zu diversen Sozialleistungen, sobald man ungefähr soviel Geld auf dem Konto hat, daß man sich dafür einen Kleinwagen (muss nichtmal neu sein) kaufen kann. Dann gibt's die Sozialleistung nicht mehr, also auch keine Krankenversorgung. Offiziell ist man dann aber möglicherweise anz dolle zahlendes Vollmitglied (Beitragssatz: grob etwa 50% des Sozialhilferegelsatzes). Zahlt man natürlich nicht, weil man will ja möglichst lange nicht beim Amt auf der Matte stehen müssen. So'n pech aber auch.

* oder einfach, wie ich jetzt grade: kein Bock auf Foto. soll ja angeblich mit ganz viel Stress verbunden sein, dennoch an Hilfe zu kommen, meint zumindest die AOK.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon Redrain » 21.09.13 01:00

Ich hab mal gelesen, dass Leute zB Fantasy Figuren alss Bild eingeschickt haben....laut dem Bericht durfen Patienten im Notfall auch mit so eonet Karte nicht abgewiesen werden. Die Kassen macjen Drick, weil sie fur das Erreichen eines bestimmten Prozentsatz ais eGK weitete Geldet erhalten.

Ich hab da mal men Vprschlag:
Warum haben Ärzte nicht einfacj nur so viel Patienten wie sie kennem u betreuen können ?
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 21.09.13 03:02

Redrain hat geschrieben:Warum haben Ärzte nicht einfacj nur so viel Patienten wie sie kennem u betreuen können ?


Ja, in diesem Zusammenhang echt 'ne sinnvolle Frage.

Wobei, ich habe das natürlich so gar nicht im überblick, ob es da regionale Unterschiede gibt. Hier ist es z.B. so, daß speziell Allgemeinmediziner grundsätzlich immer total überlaufen sind, und die Wartezimmer eher eine Abschreckungs- als eine Pufferfunktion übernehmen (übrigens völlig ohne daß der Eindruck entsteht, das seien alles nur Leute die 'nen gelben Schein wollen).

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon zappa » 22.09.13 11:42

egozentrum hat geschrieben:kein Bock auf Foto.


aber wenn dann müsste man eigentlich konsequent sein und hätte auch schon früher das foto für pass, studentenausweis, führerschein etc
ablehnen müssen.
man müsst ihnen halt aber zumindest klarmachen, das sie sich das selbst besorgen sollten weil man den ausweis ja schließlich nicht freiwillig
haben wollte wie bei den zwei zuvor genannten.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 22.09.13 13:02

Ich finde, ganz unabhängig davon, wer das Foto macht, ist das Erscheinungsbild irgendwie schon eine hinreichend persönliche Sache, die nicht unnötig zwangsweise auf irgendwelche Karten gedruckt werden sollte.

Personalausweis, ok, und vielleicht noch irgendwelche speziellen Schülerbusfahrkarten. Das sind nun wirklich Anwendungen, wo es kaum anders geht, als mit Foto. Führerschein, naja, der überdauert ja in der Regel auch Namensänderungen durch Heirat, und bei meinem kann es sich auch nur noch um Jahrzehnte handeln, bis die das Foto haltenden Metallklammer vollends durchgerostet sind.

Aber 'ne Krankenkassenkarte? Nur so für Abrechnungszwecke zwischen Arzt und Kasse, für Leistungen, die ohnehin jeder in Anspruch nehmen können soll, so daß "Betrugsfälle" sich im Mittel dem Marktanteil der Kassen entsprechend verteilen würden... nee, also dafür nicht.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 22.09.13 13:33

Achso.

Heute sind ja Wahlen.

Welche Parteien haben das mit dem Foto eigentlich angeleiert?

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon zappa » 23.09.13 12:26

rot/grün glaub ich, aber die wurden danach ja eh, sowie gestern ja auch, dafür abgestraft.
aber dennoch ist es zu kurz gedacht, das der arzt einen einfach kennen zu habe, denn viele leute sind ja auch ständig unterwegs und müssen
auch mal auf die schnelle irgendwo zu einem fremden arzt und dann würden wir ja auch meckern, wenn wir ewig den perso zücken müssten um
zum arzt durchzukommen.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 23.09.13 17:59

Also bisher ging das doch auch ohne Foto und/oder Personalausweis.

Beim Wechsel zu meinem jetzigen Zahnarzt musste ich mich, glaube ich, ausweisen, aber ich glaube, das lag nur daran, weil halt 'nen gut besuchter Spezialist.

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon zappa » 25.09.13 10:39

egozentrum hat geschrieben:Also bisher ging das doch auch ohne

pc, telefon, kanalisation, streitaxt...such dir was aus. :D
klar ging alles auch ma ohne neue erfindungen, was aber nicht automatisch bedeutet das neues überflüssig ist.
man sollte viel eher darüber klagen, das es massenweise leute gibt die kein lichtbild einzusenden brauchen, weil sie aus dem netz fallen.
wie bei mir damals, als ich in wilder ehe meine krankenversicherung selbst zahlen musste trotz null einkommens und krankheitsbedingter
totaler berufsunfähigkeit.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 25.09.13 11:46

Ach watt willst Du denn?

Der Mehrheit geht's doch gut.
Was soll die da grossartig teure Präferenzen ausbilden?

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon Redrain » 25.09.13 15:27

Ich sehe das wie zappa, durfte auch zwei Jahre Versicherung FREIWILLIG. bezahlen. Da och eh nur nocj Grundversorgung bekomme, bin ich mirr da der Nächste.

Und @egozentrum Geht das mit dem Fotp nicht , weil du XP-Kind bist ? Alternativer Vprschlag: zum Islam konvertierung. und Foto mit Burka schicken.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Karat
Beiträge: 395
Registriert: 13.06.09 02:17

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon Karat » 25.09.13 16:39

Was soll's mit dem Foto, so ganz ausgegoren ist die Sache eh noch nicht. Mal hieß es es bestehe kein Versicherungsschutz mehr mit der alten Karte, dann wieder doch. Da anderwärtig dieses Projekt wegen Undurchführbarkeit, schon wieder beendet worden ist, kann man sicher noch locker bleiben.
Es geht ja nicht nur um das Foto allein, vielmehr soll die Karte in Zukunft Einblick in die gesamte Krankenakte gewähren, mit ihrem weiterem Ausbau. Dann könnten wir nicht mal pupsen, ohne dass jeder das erfährt. :-? Andererseits wäre das auch wieder sinnvoll, wenn zB. Befunde nicht doppelt abgeglichen werden müßten, wie Röntgenaufnahmen und Ähnliches, was ja oftmals doch mehrfach ausgeführt wird und die Kasse (sprich auch uns) nur unnötig Geld kostet.
Weitaus schlimmer als so'n Foto finde ich, dass alle Welt weiß was man auch der Bank hat. :devil: Und das nur, weil man zu feige ist den guten alten Sparstrumpf wieder einzuführen .... es könnte ja brennen, oder ein Flugzeug ins Haus rauschen.
Solange unser Foto nicht auf 'ner Pornoseite erscheint, ist doch alles halb so wild.
Wenn man Berichte sieht, wo Otto Normalverbraucher irgendwo einfach so, auf Video festgehalten wird, er nichts davon ahnt, geschweige denn, dass ihn jemand fragt, ob er überhaupt einverstanden ist damit, finde ich weitaus bedenklicher, als so ein Foto.
Fühle die Würde eines Kindes, fühl dich nicht ihm überlegen, denn du bist es nicht.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 25.09.13 18:05

Naja, natürlich gibt es weit schlimmere Sachen, als der Krankenkasse 'nen PIC hochzuladen.

Aber irgendwo fängt halt das Ermessen des Einzelnen an, und es will nunmal nicht jeder Fotos von sich bei der Krankenkasse hochladen. Gelder natürlich auch nicht, da hast Du schon recht, @redrain, joa, und ich bin selbstverständlich in der Situation, daß ich da dankbar für sein kann, irgendwie Anspruch auf ärztliche Hilfe zu haben.

Ist aber 'ne sehr schräge Einstellung, zu sagen: Wer dankbar sein kann, soll gefälligst 'nen Bild dafür tun, oder nicht? Mit so einer Argumentation kann man kommen, wenn es um die Kosten fürs Foto geht.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: eGK Krankenkassenkarte+Foto

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 25.09.13 21:30

Achso, oder meintest Du meine stellenweise vielleicht geradezu "mehrheitsfeindlich" wirkende Einstellung, @redrain?

Wenn man den Anfangsbeitrag in der verkehrten Reiehenfolge liest, könnte man ja fast meinen, ich würde mich über die breite Masse lustig machen, oder sowas, so von wegen, was das denn alles für Deutschte Deppen wären, die da freiwillig 'n Bild hinschicken. Nene, vielleicht mache ich das auch irgendwann, wenn mir das ohne allzu stressig wird.

Nö. Ich will nur einfach kein Foto da hinschicken, wie wahrscheinlich Mio. andere auch (von denen sicher ein grosser Teil dennoch inzischen eines geschickt hat, weil die halt quasi mit Gewalt drohen). Habe mich damals, als das Schreiben von der AOK kam, schlicht und ergreifend verarscht gefühlt, und nicht reagiert. Die AOK auch nicht.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron