gedicht für domain

Hier könnt ihr alles posten was ihr mit Kunst verbindet! Also z.B. Gedichte, Kurzgeschichten, Bilder, Musik, philosophisches, Sprüche, Zitate...etc.
Benutzeravatar
Nick.Knatterton
Beiträge: 27
Registriert: 22.02.11 09:55

gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Nick.Knatterton » 23.02.11 10:33

hier habe ich mal schnell ein gedicht für domain geschrieben!! hoffe es gefällt euch allen sehr!!!

zuerst sah ich dich um ein uhr
da kam ich von meiner pflegetour
hatte feierabend so spät
machte den fernseher an, was geht???
ich find deinen umgang nett,
egal ob menschen dünn oder fett!!!
hast ohren für jede person,
ruf mal an, die lösung weiß ich schon!
ich wünsche dir noch viele jahre
bis du musst auf die baare!!
schaue weiter dein programm,
mal mit mal ohne hosen an!
ein autogram hätte ich auch gerne,
es grüßt der andi aus der ferne!!!

:yeah: :yeah:
villeich könnt ihr auch noch euer gans persönliches gedicht einstellen??? und dann schicken wir das gesammelt an die reaktion!!!

mfg

:fire: :fire:
____________________________________________________________________________
Nick Knatterton –
Deutschlands bester Knickerbocker-Träger

Benutzeravatar
Suggs
Beiträge: 1693
Registriert: 30.12.05 01:27
Wohnort: Thüringen

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Suggs » 23.02.11 14:50

optisch geil und hass-durchtrieben, hab ich mal schnell nen reim g.schreiben.

so ziemlich schwul und pseudo-locker haut mich dein kack echt nicht vom hocker.
ich lese dies und wollt nicht motzen, doch die reime sind total zum kotzen.
kein pep, kein witz, kein irgendwas, da brech ich schnell die hose nass.
und auch die farbe, will ich meinen, bringt im pflegeheim den greis zum weinen.

nur eines gibts dem ich mich sehne: der beitrag hier in quarantäne.

Benutzeravatar
Nick.Knatterton
Beiträge: 27
Registriert: 22.02.11 09:55

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Nick.Knatterton » 23.02.11 19:05

aber das willst du nicht wirklich zum domain senden, oder?????

Bild
____________________________________________________________________________
Nick Knatterton –
Deutschlands bester Knickerbocker-Träger

nuggelsen
Beiträge: 33
Registriert: 12.02.11 01:19

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon nuggelsen » 23.02.11 22:48

Nick.Knatterton hat geschrieben:aber das willst du nicht wirklich zum domain senden, oder?????


:D

Ich muss gestehen, ich habe fast Tränen gelacht, suggs.
Wenn man sich dazu die Stimme von z.B. ALF denkt, ist es der Hammer.

Dude
Beiträge: 2091
Registriert: 12.06.10 22:44

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Dude » 23.02.11 23:11

nuggelsen hat geschrieben:Wenn man sich dazu die Stimme von z.B. ALF denkt, ist es der Hammer.

"HAHAHA, ich lach mich tot!" :weed:
From what I've tasted of desire,
I hold with those who favor fire.
But if I had to perish twice,
I think I know enough of hate
To say that for destruction ice
Is also great.
And would suffice.

Benutzeravatar
Mar_Tina
Beiträge: 22
Registriert: 12.02.12 13:19
Kontaktdaten:

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Mar_Tina » 17.02.12 02:52

lächel,

mein Gedicht ist viiellllllllll schöner,
ich hab es der Redaktion geschickt.

Deshalb kann ich es hier noch nicht veröffentlichen :yeah:
Es ist keine Schande hinzufallen, aber liegen zu bleiben, das geht garnicht !!!

Benutzeravatar
Christie
Beiträge: 336
Registriert: 03.06.11 16:27
Wohnort: München

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Christie » 04.04.12 15:05

Wenn du willst, dass es veröffentlicht wird, dann musst du das wohl hier tun.
Die Redaktion wird das kaum für dich übernehmen.
Und wie viel kostet dieses Gratiswochenende?

Benutzeravatar
Mar_Tina
Beiträge: 22
Registriert: 12.02.12 13:19
Kontaktdaten:

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Mar_Tina » 04.04.12 20:31

Das weiß ich doch grinsel.

Schießlich hat die Domian Redaktion besseres zu tun :-)
Das wäre es eigendlich gewesen.Ich denke, es kam eh nicht bei ihm an :-/

Über den Nachtfalken "Domian"

Zu später Zeit, wenn alles ruht, da hört man seine Worte,
Ein Individium besonderer Art und einer seltenen Sorte .

Viel Sorgen hat er schon gehört, auch viele leise Tränen,
Er hört dir zu und lässt dich redn, du brauchst dich nicht zu schämen.

Sein offenes Ohr für jedes Leid, wird nach dem Talk nicht gleich vergessen,
Oft wird danach noch diskutiert und in Gedanken zusammen gesessen.

Vielen Menschen hat er geholfen, den richtigen Weg zu finden,
auch hilft er dir, so manches Leid, etwas leichter zu überwinden.

Er nimmt dir die Angst und auch die Furcht, sich Zeit für seine Gäste
was soll ich hier noch vielmehr sagen, Domian Du bist einfach der Beste.

Vielen lieben Dank für Deine Aufopferung und für Deine ehrliche Art, die Du Deinen Talkgästen rüberbringst


Das schrieb ich 2 Tage, nachdem ich bei ihm auf Sendung war
Es ist keine Schande hinzufallen, aber liegen zu bleiben, das geht garnicht !!!

Benutzeravatar
Christie
Beiträge: 336
Registriert: 03.06.11 16:27
Wohnort: München

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Christie » 05.04.12 08:39

Am Versmaß könnte man definitiv arbeiten.

1. Strophe ist in Ordnung.
2. Strophe VielE Sorgen; redEn; Tränen und schämen sind ein seeeehr unreiner Reim
3. Strophe: Was bedeutet es denn bitte, wenn man "in Gedanken zusammen sitzt"? Mental zusammen sitzen während man real allein im Kämmerlein hockt?
4. Strophe: Kommatakatastrophe, sonst gut
5. Strophe Da fehlt ein "nimmt" vor dem "sich Zeit für seine Gäste" sonst bedeutet es sinngemäß: er nimmt dir sich Zeit für seine Gäste
Und wie viel kostet dieses Gratiswochenende?

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Spocky » 05.04.12 12:07

Ich finde, es passt doch :) ist doch ein schönes Gedicht.
In der 2. Strophe musst du bei "viel" und "redn" bleiben, sonst ist das Metrum (Jamben) gebrochen. Dass ein paar kleine Brüche drin sind, stimmt, die fallen aber weniger auf. Der größte Bruch ist in der 3. Strophe, wenn "gedanken zusammen gesessen" als Daktylus gelesen werden muss.
"in gedanken sein" und "zusammen sitzen": es bedeutet, die Redaktion sitzt zusammen, macht sich gemeinsam Gedanken und redet vielleicht nicht unbedingt die ganze Zeit dabei.
Wegen einem Komma zuviel in der 4. Strophe von katastrophe zu reden, halte ich für etwas übertrieben.
Das "nimmt" kannst aufgrund einer Satzelipse weglassen, da es am Anfang des Satzes steht. Außerdem ergibt: "er nimmt dir sich Zeit für seine Gäste" keinen Sinn, auch weil das "sich" keinen grammatikalischen Zusammenhang hat.

Alles in allem, ich finde, es ist ein schönes Fangedicht. Mir gefällts :D
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde

Benutzeravatar
Mar_Tina
Beiträge: 22
Registriert: 12.02.12 13:19
Kontaktdaten:

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Mar_Tina » 05.04.12 12:21

Christie hat geschrieben:Am Versmaß könnte man definitiv arbeiten.

1. Strophe ist in Ordnung.
2. Strophe VielE Sorgen; redEn; Tränen und schämen sind ein seeeehr unreiner Reim
3. Strophe: Was bedeutet es denn bitte, wenn man "in Gedanken zusammen sitzt"? Mental zusammen sitzen während man real allein im Kämmerlein hockt?
4. Strophe: Kommatakatastrophe, sonst gut
5. Strophe Da fehlt ein "nimmt" vor dem "sich Zeit für seine Gäste" sonst bedeutet es sinngemäß: er nimmt dir sich Zeit für seine Gäste



wenn ich bei Punkt 2 Deine Änderung mache, reimt es sich nicht mehr
zu Punkt 3
Ich weiß aus guter Quelle, dass Domian nach der Sendung noch ca. 1 Stunde mit den Redakteuren und den Psychologen zusammen sitzt
und über die Sendung diskutieren. Auch macht sich klar jeder seine Gedanken darüber
Punkt 4, die Kommas, gehören da rein, denn ohne liest man es Falsch :-)
Punkt 5, das nimmt steht schon weiter vorne und wenn man es richtig liest, hört man es.
Ein zweites nimmt wäre somit überflüssig :-) Deshalb sind ja auch die Kommas da ;-)

Trotzdem Danke, nehme die Kritik gelassen :-)
Es ist keine Schande hinzufallen, aber liegen zu bleiben, das geht garnicht !!!

Benutzeravatar
Mar_Tina
Beiträge: 22
Registriert: 12.02.12 13:19
Kontaktdaten:

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Mar_Tina » 05.04.12 12:24

Spocky hat geschrieben:Ich finde, es passt doch :) ist doch ein schönes Gedicht.
In der 2. Strophe musst du bei "viel" und "redn" bleiben, sonst ist das Metrum (Jamben) gebrochen. Dass ein paar kleine Brüche drin sind, stimmt, die fallen aber weniger auf. Der größte Bruch ist in der 3. Strophe, wenn "gedanken zusammen gesessen" als Daktylus gelesen werden muss.
"in gedanken sein" und "zusammen sitzen": es bedeutet, die Redaktion sitzt zusammen, macht sich gemeinsam Gedanken und redet vielleicht nicht unbedingt die ganze Zeit dabei.
Wegen einem Komma zuviel in der 4. Strophe von katastrophe zu reden, halte ich für etwas übertrieben.
Das "nimmt" kannst aufgrund einer Satzelipse weglassen, da es am Anfang des Satzes steht. Außerdem ergibt: "er nimmt dir sich Zeit für seine Gäste" keinen Sinn, auch weil das "sich" keinen grammatikalischen Zusammenhang hat.

Alles in allem, ich finde, es ist ein schönes Fangedicht. Mir gefällts :D


Danke,
Ich musste eben immer schaun, wie es sich am Besten reimt :-)
Es ist keine Schande hinzufallen, aber liegen zu bleiben, das geht garnicht !!!

Benutzeravatar
Lyrr
Beiträge: 108
Registriert: 05.04.11 01:39

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon Lyrr » 11.04.12 04:51

Als ich zu später Stunde
Obwohl ich schlafen sollte
Mich noch für eine Runde
Durchs Forum klicken wollte,
Da musste ich entdecken
Ein nerviges Gedicht
Und las es durch mit Schrecken.
Das bringt es einfach nicht.
Suggs konterte Rhabarber,
Da hatte ich ja Glück.
Die letzten Minuten aber,
Bekomm ich nicht zurück.

Achja, ein Wort ist hier etwas deplaziert aber es musste mit rein, damit es sich reimt. Aber ich denke, es fällt kaum auf.

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: gedicht für domain

Ungelesener Beitragvon zappa » 13.04.12 00:22

Lyrr hat geschrieben:ein Wort ist hier etwas deplaziert

janu, du hättest ja auch "gelaber" dafür nehmen können und "feinstes" noch davor, dann wäre's deprimiert deplaziert. :wink:


Zurück zu „Kunst & Lyrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste



cron