Gequälte Kinderseele

Hier könnt ihr alles posten was ihr mit Kunst verbindet! Also z.B. Gedichte, Kurzgeschichten, Bilder, Musik, philosophisches, Sprüche, Zitate...etc.
Hase69

Gequälte Kinderseele

Ungelesener Beitragvon Hase69 » 11.02.04 18:56

Die Tür fällt zu, - sie ist gegangen. Ich fühl mich wie ein Tier: gefangen!

"Geh bitte nicht, bleib doch daheim!" Wir sind mit IHM jetzt ganz allein.

Ich lieg im Bett, ruhig und verschreckt. Ich hätte mich so gern versteckt.

Doch nirgends werd ich sicher sein... vor IHM, ich mache mich ganz klein.

Ganz langsam öffnet sich die Tür. Oh Gott, - zaub're mich weg von hier!

Ich bin noch da... ER kommt herein.

"Komm Kind, - du darfst jetzt Mama sein!.

Vor Angst fall ich aus meinem Bett. ER kommt zu mir, und tut ganz nett.

"Tut nicht mehr weh, - komm her ich blase" Oh... wie ich diese Worte hasse!

"Mein kleiner Schatz, ich hab dich lieb." "Nein" - will ich schrei' n, "DU bist ein Dieb!

DU stiehlst mir grad mein Kinderlachen. Ich will nicht diese Dinge machen!"

Ich muss mit raus... hab keine Wahl. Jede Minute wird zur Qual.

Ich zähl sie mit: "vier, fünf, sechs, sieben..." Ich würd' am liebsten tot hier liegen.

Ich fühl' s rumor' n in meinem Bauch. "Na kleine Frau, gefällt' s dir auch?"

Am liebsten würd' ich IHN bespucken. Doch hab schon Angst, IHN anzugucken...

Die Zeit ist um... es ist vorbei. "Du weißt, das wissen nur wir zwei.

Das muss unser Geheimnis bleiben, sonst kann dich Mama nicht mehr leiden!"

"Sie glaubt dann nämlich dass du lügst, und stiehlst, und and' re auch betrügst.

Und weil sie's dann nicht schafft allein, steckt sie euch alle in ein Heim!"

Ich hab's gelernt - ich darf nichts sagen. Wem auch??? - es stellt ja niemand Fragen!

Ich geh ins Bad, will sauber sein. Der Schmutz zieht in die Seele ein!

Ich werd nie sauber! - Nie im Leben!!! Kein Mensch kann mir mein Lachen geben...

kein Mensch kann diese Last ertragen. Die wir als Kind erfahren haben!

Ich bring IHN um....ich hasse IHN! Ich hab bis heut IHM nicht verzieh' n...

und heut noch lieg ich oft im Bett,- ganz klein - und suche ein Versteck.

Ich bin jetzt groß, erwachsen schon. Habe zwei Mädels und 'nen Sohn.

An meiner Seite ist ein Mann... dem ich fast voll vertrauen kann.

Fast voll... denn immer bleibt ein Rest. Der mich nie voll vertrauen lässt.

Und das hat ER zuweg gebracht, in jeder "Mama-Papa-Nacht"

Ich hab geschwor'n, das nie ein Mann... dass meinen Kindern antun kann.

Lass nie ihr kleines Herz zerstör'n... werd vorher stumme Schreie hör'n!

Denn jedes Kind hier hat das Recht... dass "Mann" die Finger von ihm lässt!.

Und alle kleinen Kinderseelen... sind da zum lieben,- nicht zum quälen!

Sie können doch nur uns vertrau'n! Wir sollten nicht zur Seite schau'n..wenn sie uns bitten:

"Bleib daheim...

wir sind doch sonst mit IHM allein!"

chrys
Beiträge: 1293
Registriert: 05.12.03 13:10
Wohnort: Köln

Ungelesener Beitragvon chrys » 11.02.04 20:06

hallo,warum hast du das hier reingeschrieben? ich fühle mich total erschüttert und auch hilflos,weil ich zum glück solche erfahrungen nicht kenne.ich weiß,wer du bist,habe deinen letzten beitrag hier gelesen,du hast mich bis ins mark getroffen. hast du das "gedicht" selbst verfasst,oder den text von jemand anderen bekommen?mir fehlen die worte.

Hase69

Ungelesener Beitragvon Hase69 » 11.02.04 20:09

Das ist eigentlich ein Gedicht was so ungefär das beschreibt was mir wiederfahren ist. Wobei ich es von jemanden bekommen habe allerdings habe ich den Text um einiges umgeschrieben.
Im Moment fällt es mir sehr schwer damit klar zu kommen und ich bin kein Mensch der sich in einer Therapie Gruppe setzt weil mir das nicht liegt. Mir fällt das schreiben leichter.

chrys
Beiträge: 1293
Registriert: 05.12.03 13:10
Wohnort: Köln

Ungelesener Beitragvon chrys » 11.02.04 20:19

hast du schon mal versucht,alles aufzuschreiben? vieles verändert sich,mal in die eine,mal in die andere richtung,wenn man es aufschreibt.du mußt doch lernen,damit weiterzuleben,du hast eine eigene familie,wie schaffst du das alles?aber alles,was ich sage,entspringt nur meinem übergroßen mitgefühl,ich werde nie über das geschehen selbst urteilen können,es tut mir so leid für dich!

Bernd
Beiträge: 1633
Registriert: 05.11.03 22:09
Wohnort: Sachsen, Sternzeichen Skorpion, geb.1957
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitragvon Bernd » 11.02.04 20:24

Hallo Hase,
mir geht es wie ajax, ich bin erschüttert.

Bin eben hier vorbei und dann dieses wundervolle, traurige Gedicht.

Man müßte es bekannter machen, vielleicht gehörte es in jede Ehe Urkunde für die Väter und auch in Schulen sollte man es vorlesen
und besprechen.

Das Gedicht macht so nachdenklich und man spürt diese langen
Nächte voller Qualen.

sehr nachdenklich grüßt dich ganz lieb
Bernd
Zuletzt geändert von Bernd am 11.02.04 21:28, insgesamt 2-mal geändert.

lomud

Ungelesener Beitragvon lomud » 11.02.04 20:47

dann bist du demnach auch auf http://www.kinderscheie.de tätig?

Hase69

Ungelesener Beitragvon Hase69 » 11.02.04 21:04

Ich habe mal vor langer Zeit angefangen alles aufzuschreiben und mir überlegt ein Buch zu schreiben. Nachdem ich dann ca. 50-60 Seiten fertig hatte, habe ich es im Schrank liegen lassen und nie wieder weiter gemacht weil ich mir sicher war es interessiert eh keinen. Jetzt heute nach dem die Verhandlung war, würde ich es vielleicht doch machen. Habe nur leider keine Ahnung was ich wie machen soll. Schreiben ist ja nicht das Problem aber wohin mit dem geschriebenen dann?

lomud

Ungelesener Beitragvon lomud » 11.02.04 21:14

ich würds auf jedenfall irgendwie "breit klopfen"
wenn es dir aber zu persönlich ist, dann sieh es als tagebuch an und schreib rein wenn "es" dich wieder beschäftigt, oder davon geträumt hast oder so.. einfach runterschreiben, garnicht gross drüber nachdenken.

Michael

Ungelesener Beitragvon Michael » 12.02.04 00:22

Fast ebenso abstossend und bösartig wie der Kindesmissbrauch/Vergewaltigung sind die pervers-milden Urteile, die solche Täter von der deutschen Justiz zu erwarten haben. Ich sag nicht, dass alle Strafen gleich hoch sein müssten, natürlich muss man da den Einzelfall betrachten und wie weit der jeweilige Täter gegangen ist. Aber in der Regel - man hört es ja auch bei Domian immer wieder - sind die Strafurteile erschreckend niedrig........von 1,5 Jahre bis zu 3 Jahren, wobei die ja eh viel früher wieder raus kommen wegen guter Führung.
Möglich macht das - neben dem Realitätsverlust in der Richterschicht - § 174 StGB, der ne Höchststrafe bei leiblichen Kindesmissbrauch von nur 5 Jahren vorsieht.

Ferner find ich auch ziemlich leichtsinnig und schlimm Frauen, die sich von ihrem Mann getrennt haben und dann neue, fremde Männer in die Nähe ihrer Kinder lassen. Davon hört man in Medien ja auch immer wieder, dass sich solche pädophilen Männer gezielt nach alleinerziehenden Frauen umsehen, zB in Kontaktbörsen, um in die Nähe der Kinder zu gelangen. Eine Mutter muss sich solch einer Gefahr immer bewusst sein, sonst vernachlässigt sie in grobem Maße ihre Mutterpflichten!

chrys
Beiträge: 1293
Registriert: 05.12.03 13:10
Wohnort: Köln

Ungelesener Beitragvon chrys » 12.02.04 00:33

bitte nicht schon wieder!das hatten wir doch alles schon mal,daß die gesetze verändert,der jetzigen zeit angepaßt werden sollten,steht doch zweifellos fest,bleib doch einfach einmal stehn bei dem schrecklichen leid dieser jungen frau und hau nicht gleich wieder auf die justiz drauf.sorry,aber das mußte ich dir jetzt mal sagen,michael.

elenahde

Ungelesener Beitragvon elenahde » 12.02.04 23:53

Wow, das triggert ganz schön... :-?

Es ist schön, wenn du dir ganz Ganze ein bissel von der Seele schreiben kannst. Auch wenn es nicht veröffentlicht wird, ist es hilfreich für dich.
Schön auch zu hören, daß du den Fehler nicht weitertragen wirst, und daß du auf deine Kinder aufpaßt.

Ich wünsch dir alles Liebe :)

Michael

Ungelesener Beitragvon Michael » 13.02.04 01:26

Ich find es wichtig, dass man Einzelfälle nie losgelöst von der Strafrechtsprechung betrachtet!!!!! Schließlich gehören die Urteile zu den üblen Taten dazu und sind für Opfer und die Gesellschaft sehr wichtig!!

Ich hab hier mal einen Beispielsfall recherchiert, wo ich gerne das Urteil aller interessierten Leser haben möchte:

======> Kindesmissbrauchfall, der sich tatsächlich zugetragen hat:

Ein 12-jähriges Mädchen schwimmt im Baggersee. Ein erwachsener Mann beobachtet das Mädchen und schwimmt ihm hinterher. Schließlich packt es das Mädchen im Wasser an den Beinen. Das Mädchen versucht sich mit Fußtritten loszureißen, wobei es dadurch mit dem Kopf unter Wasser kommt, Wasser schluckt und zu ertrinken glaubt. Währenddessen steckt der Mann - durch den Badeanzug hindurch - seine Finger in die Vagina des Mädchens, um sich sexuell zu erregen. Wider Erwarten schafft es das Mädchen doch noch sich los zu reißen und schwimmt an Land, wo es das geschluckte Wasser erbricht. (Hinterher stellt sich heraus, dass der Täter ein Wiederholungstäter war, der Kinder schon öfter sexuell belästigt hat, aber das möchte ich nur nebenbei erwähnen, da es mir erstmal nur um diese eine Tat geht)


======> Jetzt ratet mal bitte alle, was für ne Strafe dieser Täter bekommen hat bzw. sagt mal, welche Strafe ihr diesem Täter geben würdet!!!

Ich verrate euch dann auch das echte Urteil.

Michael

Ungelesener Beitragvon Michael » 14.02.04 04:07

Toll, soviel Interesse an meinem Beitrag?? Null Antworten??? Ist da jemand zu feige sein eigenes Urteil zu fällen?? :-)

Aber ist mir ehrlich gesagt shit-egal...........ich verrate euch jetzt trotzdem was der Kinderschänder im meinem obigen Beispielsfall bekommen hat, da mir jedenfalls dieser Fall wieder mal brutal die Realität der deutschen Justiz aufgezeigt hat: Der Täter bekam läppische 1, 6 Jahre Knast, so dass er nach paar Monaten wieder draussen gewesen ist!!!!!!!

Dafür dass er ner 12-jährigen die Finger in die Scheide gesteckt hat, und das Mädchen dabei in Todesangst fast ertrunken wär.

Tja soviel zu unserer TOLLEN beknackten deutschen Justiz, teilweise zumindest.

Begründet würde das Urteil kühnerweise damit, dass hier ein sog. "MINDER SCHWERER FALL" im Sinne von § 177 Absatz 5 bzw. § 176a Abs.3 StGB vorliegen würde, so dass hier nur ne Freiheiststrafe von 6 Monaten bis zu höchstens 5 Jahren möglich gewesen wäre!!

Na dann wieder mal gute Nacht!

Tobbi

Ungelesener Beitragvon Tobbi » 14.02.04 14:25

keiner kann dich leiden, das ist der grund.

nichmal die hier:

http://www.girls-go-crazy.de/

Michael

Ungelesener Beitragvon Michael » 14.02.04 18:33

Weißt du was du kleiner Daumenlutscher, es geht mir - im Gegensatz zu dir - schon immer am Arsch vorbei, ob mich jemand leiden kann im Internet oder nicht. Das wahre Leben ist mir dann doch viel wichtiger, das hier ist nur ein ziemlich irrelevanter Zeitvertreib!!

Und ich glaub auch nicht, dass so ne erbärmliche stinkende primitive Socke wie du, die andere in PrivateMessages als Nazi-Deluxe beschimpft, beurteilen könnte, wer mich leiden kann und wer nicht.

Also du kleine arrogante Stinkkröte, du darfst mich gerne weiter hassen, denn dich kann ich auch nicht sonderlich leiden....... :-))


Zurück zu „Kunst & Lyrik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast