KW 49/2015

Moderatoren: SuperGuRu, Redrain, Spocky

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

KW 49/2015

Ungelesener Beitragvon Redrain » 05.12.15 15:55

30.11./01.12.2015 (Mo auf Di): Offen


  1. 01'03" Hans (60): holte sich bei Sex, bei dem er Samen ins Auge bekam, einen Tripper im Auge. Dies wurde von Ärzten zunächst nicht erkannt.
  2. 08'55" Enno (53): sieht durch Recht auf Asyl „alle Kapazitäten gesprengt“, findet Willkommenskultur „unverantwortlich“, sieht Politik der Kanzlerin als „Versuchsaufbau einer Physikerin“. Anrufer ist in CDA organisiert.
  3. 18'11" Darko (44): keine eigenen Kinder, hat zu drei Pflegekinder ein Mädchen aus Syrien dazu genommen.
  4. 31'30" Miriam (44): Ex-Partner (Ägypter) hat sie gestalkt, vor den Kindern geschlagen, zahlt keinen/nicht angemessenen Unterhalt, derzeit läuft ein Gerichtsverfahren (vermutlich Sorgerecht). Anruferin wünscht sich gesetzliche Regelung wie in Großbritannien, wo Vater beim Umgang mit Kindern auf Mutter angewiesen ist.
  5. 44'38" Christopher (21):seit 2 Mon. mit Frau zusammen, die ihm sagte, sie sei asexuell.
  6. 56'24" Roman (38): nach Beleidigungen usw. seit 8 J. keinen Kontakt zum Vater, hat Halbschwester noch nie gesehen.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 49/2015

Ungelesener Beitragvon Redrain » 05.12.15 15:56

01.12./02.12.2015 (Di auf Mi): Offen


  1. 01'32" Angela (69): wünscht sich mehr Volksbefragungen bei Entscheidungen, befürchtet bei Einsatz des Bundeswehr in Syrien Kollateralschäden wie in Afghanistan.
  2. 10'30" Adrian (35): seit November 2008 Depressionen.
  3. 17'51" Tanja (43): Mann verstorben, Tumor im Hirn nach überstandener Leukämie. Hat nun anderen Mann kennengelernt – und wurde von der Freikirche, der sie durch Verstorbenen angehörte, ausgeschlossen.
  4. 32'58" Lucas (23): konsumiert seit 15. LJ GBL (= Liquid Ecstasy), hat Realschulabschluss, keine Ausbildung, soziale Phobie. Vater hat ich rausgeworfen, lebt derzeit bei Oma oder Freunden.
  5. 44'28" Margot (64): Diabetes II, Morbus Crohn, weitere Erkrankungen, möchte Palliativmedizin.
  6. 51'00" Jörg (25): Chef macht ihm seit 1 ½ J. Avancen, ruft ihn an und erzählt intime Details. Nun steht bei einem Messebesuch Unterbringung in Doppelzimmer bevor, Anrufer fürchtet Zudringlichkeit aber auch Jobverlust.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 49/2015

Ungelesener Beitragvon Redrain » 05.12.15 16:31

02.12./03.12.2015 (Mi auf Do): Tatort Familie


  1. 01'27" Nora (39): als sie 6 war, tötete Vater (Tunesier) zunächst Mutter, dann sich selbst, Frau wollte sich trennen. Bruder (damals 7) zog Mutter Messeraus dem Bauch, später Drogensucht, Schizophrenie, er lebt im betreuten Wohnen. Der Tatort wurde vom Großvater und Onkel gereinigt.
  2. 13'19" Kim (40): wurde adoptiert, vom 9.-20. LJ Gewalt und Missbrauch durch älteren Stiefbruder und dessen Freunden, später durch Ex-Partner. Die Adoptiveltern haben ihr nicht geholfen, die Großmutter „hielt den Mund“. Nach Auslandsaufenthalt erwirkten Adoptiveltern Eiweisung in Psychatrie, baten sie dort um Verzeihung, sehen Äußerungen der Anruferin über Taten aus Ausdruck einer seelischen Erkrankung an. Da keine Nachweise vorhanden sind, ist eine juristische Aufarbeitung kaum möglich, dazu mögliche Verjährung der Taten.
  3. 26'02" Mustafa (43): an Parkinson erkrankt, ihm wird Umgang mit 3-j. Tochter verweigert, da durch Medikament eine „Impulsstörung“ (erhöhter Sexualtrieb, Pädophilie) ausgelöst werden könnte. Auch ein Vorfall in Saunalandschaft mit neuer Freundin (Hausverbot) spielt eine Rolle.
  4. 36'44" Nadine (29): Missbrauch durch „Erzeuger“ vom 8.-16. LJ, zeigte ihn zum Schutz der jüngeren Schwester an, erste Anzeige wurde für „Heile Familie“ zurückgezogen
  5. 51'15" Helga (71): wuchs als vermeintliches Kind einer Frau aus dem Sudentenland auf, war dort nur untergebracht, kam durch Vertreibung nach Franken. „Mutter „ heiratete Arzt, als eigene Kinder kamen, wollten „Eltern“ sie loswerden. Als sie 9 war, sexueller Missbrauch durch Nachbar. Ab 10. LJ im Heim, für eine Bescheinigung mit 14 gynäkologische Untersuchung durch „Vater“. Erfuhr die Wahrheit erst, als sie bereits verheiratet war , fand dann leibliche Mutter noch – diese streitet aber ab.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 49/2015

Ungelesener Beitragvon Redrain » 07.12.15 19:25

03.12./04.12.2015 (Do auf Fr): Offen


  1. 01'15" Sylvia (55): Lebensgefährte starb im Oktober 2015, hatte 10 J. Erbstreit mit Schwester um Schmuck und Tafelpapiere (Wertpapiere), Wert ca. 700000 Euro, die sie sich während Aufenthalt der Mutter in Geriatrie an sich nahm, hatte aber keinen Anspruch mehr. Ein Diebstahl in der Familie hat nach § 77 StGB eine Drei-Monats-Ausschluss-Frist. Schwester drohte bei Pfändung Suizid an, leistete Eidesstattliche Versicherung. Kurz vor Tod erhielt Lebensgefährte ca. 300000 Euro. Schwester war zwischenzeitlich auch verstorben.
  2. 13'34" Rainer (55): zu Mark Zuckerberg und zur Praxis der Reichen, Geld in Stiftungen zu geben, das nur bestimmten Zwecken (und nicht als Steuern der Allgemeinheit) zugute kommt, dazu eine Steuerersparnis bringt..
  3. 19'05" Marvin (25): kam nach Anruf bei Domian von Alkohol und Drogen los, zwischenzeitlich Vater geworden, nun Diagnose Leukämie.
  4. 27'30" Yannick (20): innerhalb von vier Monaten starben Stiefmutter (Autounfall) und Mutter (Krebs). Mutter war Alkoholikerin. Lernte ihren neuen Partner in Therapie kennen.
  5. 40'48" Nadja (41): trennte sich im Mai 2015 nach 3 ½ J. Bez. von Partner, er hatte sie mehrfach betrogen. Seitdem ist er verschwunden, hinterließ Abschiedsbrief, in der er ihr die Schuld gibt. Es gibt keine Spur von ihm.
  6. 52'02" Brigitte (70): zu Yannick, ist wie (im März 2015) verstorbener Ehemann trockene Alkoholikerin, sucht nun Bekanntschaften für Unternehmungen, evtl. Partner.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 49/2015

Ungelesener Beitragvon Redrain » 07.12.15 19:26

04.12./05.12.2015 (Fr auf Sa): keine Sendung
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.


Zurück zu „Telefon-Talk 2015“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron