KW 12/2012

Moderatoren: Redrain, Spocky

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

KW 12/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 20.03.12 02:00

19.03./20.03.2012 (Mo auf Di): Offen


  1. 01'18" Sylvie (53): seit 28 J. an http://de.wikipedia.org/wiki/Porphyrie erkrankt (Paula, Tochter von Isabel Allende, verstarb daran), berichtet u. a. von Wasserödemen im Gehirn.
  2. 09'06" Ole (40): lernte vor 15 Mon. alleinerz. Mutter (Polin) mit 11-j. Sohn kennen, sie ist eifersüchtig, ständiger Streit – und sie ist „ungewollt“ schwanger.
  3. 17'01" Antje (47): seit 2 ½ J. Geliebte, beendete für diesen Mann ihre Ehe – aber er als gläubiger Mensch wird seine Frau nicht verlassen. Anruferin trinkt mit seiner Frau auch Kaffee, diese vermutet etwas. Zitate: „Sie ist selber schuld, weil sie ihm nicht das gibt, was er braucht, genieße es.“
    Gespräch bricht ab.
  4. 29'23" Gudrun (60): Mann starb an Chorea Huntington, der Sohn ist wohl auch betroffen, verweigert die Untersuchung. Sohn wohnt 600 km entfernt, letzter persönlicher Kontakt vor 4 J.,skypen. Für einen Überraschungsbesuch fuhr sie an einem Tag hin und zurück – vergebens.
  5. 43'23" Kevin (19): bezeichnet sich als „cannabissüchtig“, keine Arbeit, kein Geld. Sein Traum ist, Schauspieler zu werden, spielte früher Theater.
  6. 53'20" Nadine (37): 26-mon. Tochter starb nach 3. Transplantation an Leberversagen.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 12/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 21.03.12 15:43

20.03./21.03.2012 (Di auf Mi): Offen


  1. 01'10" Rolf (78): pflegte Frau (54 J. vh.) bis zum Tod, selber diverse Krankheiten. Frau sagte zwei Tage vor dem Tod: „Such Dir noch jemanden.“.Lebensfreude durch Musik, seit 14. LJ Schallplattensammler, hat privates Tonstudio.
  2. 07'53" Sven (33): traf vor 3 J. Jugendliebe wieder, es hat „gefunkt“, Hochzeit ist geplant. Frau hat 2 Ki., die Tochter hat Gendefekt.
  3. 18'39" Andrea (45): Bruder erschoss sich vor 2 J., hatte paranoide Schizophrenie, verheimlichte die Krankheit. Trotz ständiger Unterstützung macht sich Anruferin Vorwürfe, dazu verstarb Vater 6 Mon. nach dem Suizid.
  4. 31'07" Thomas (52): unehelich (Mutter Vertriebene, Vater „bei der CIA“), zwischen 5.-8. LJ stellte sich Mutter als Bestrafung „tot“. Mit 8 wollte Anrufer seiner Mutter ein Kaffeeservice schenken – sie ließ das Paket fallen. Anrufer will „perfekt“ sein, Kontakt zur Mutter 1x monatlich, sie lässt sich gehen, trinkt.
  5. 45'15" Halil (22): Chemiestudent, noch Türke, steht kurz vor seiner Einbürgerung.
  6. 53'55" Barbara (70): angeborene Augenkrankheit, seit 40 J. (über Nacht) blind. Wohnt seit Tod des Mannes vor 10 J. in anderer (kleiner) Wohnung, kommt nicht zurecht, ist einsam.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 12/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 22.03.12 16:34

21.03./22.03.2012 (Mi auf Do): Schockerlebnisse bei der Arbeit


  1. 01'21" Brigitte (55): fand bei Arbeit (Gastronomie/Hauptbahnhof) in 3 J. 4 Drogentote, zunächst drei Männer. Nach dem letzten Fund (20-j. Frau, „blond, hübsch“) kündigte sie. Arbeitete danach in Blutspendedienst einer Klinik.
  2. 09'56" Larissa (28): erfuhr bei Kundengespräch vom Lebensgefährten (4 J. Bez., gemeinsame IT-Firma, er Programmierer, sie Kundenakquise/Vertrieb), dass dieser verhaftet wurde, frühere Bewährungsstrafe, Anruferin darf keinen Kontakt haben. Da Kontokarten beschlagnahmt wurden, ist sie nun mittellos, kann alleine keine Kundenauftrage ausführen (programmieren), 12000 Euro Schulden.
  3. 20'22" Sabine (46): Bürojob in Recyclingfirma (Aussortieren von Wertstoffsäcken), Arbeiter geriet in Presse für Getränkedosen (an der eigentlich zwei Personen arbeiten müssen), seine Frau (ebenfalls Arbeiterin) bekam alles mit. Anruferin kündigte (auch aus anderen Gründen) danach.
  4. 28'45" Bernd (70): Lokführer, im Lokschuppen (Reparaturhalle) starb 1969 ein 17-j. Kollege. Dieser hatte wg. defekter Warnlampe Kontakt bzw. Lichtbogen einer E-Lok-Oberleitung, erlitt 15000 Volt-Stromschlag. Anrufer war Sargträger, wurde zeitgleich Vater.
  5. 33'38" Frank (42): drei Maskierte überfielen Frau und ihn 2009 im Geschäft (Getränkemarkt/Postagentur mit Postbankservice/ Lottoannahme), schwere Misshandlungen mit Eisenstange und Totschläger. Da Täter Tresor nicht öffnen konnten, flohen sie ohne Beute, wurden später verhaftet/verurteilt. Ehefrau konnte dort nicht mehr arbeiten, letztes Jahr musste Anrufer (auch wg. Umsatzrückgang) Geschäft schließen.
  6. 44'48" Johanna (73): war Hebamme in Köln, 1966 entpuppte sich eine „Fehlgeburt“ als Frühgeburt, das Mädchen (670 g) überlebte. Bei einer weiteren Totgeburt hielt sie den vom Rumpf getrennten Kopf in der Hand.
  7. 53'17" Markus (48): während der Ausbildung zum Pfleger sah er 57-j. Patientin am Fenster (andere Station, 3. OG), nach kurzem Blickkontakt sprang sie. Anrufer besuchte sie später, sie bereute ihre Tat, starb 6 W. später.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 12/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 23.03.12 12:22

22.03./23.03.2012 (Do auf Fr): Offen

  1. 00'53" Michael (43): wurde als Ersthelfer im Betrieb zu kollabiertem Kollegen (Vorderwandinfarkt) gerufen, reanimierte ihn. Ein Jahr später Besuch des Kollegen, dieser hat erhebliche körperliche Defizite. Zitat Anrufer: „Vielleicht wäre es besser gewesen, nichts zu machen.“
  2. 12'42" Brigitte (57): Ausbildung im kirchlichen Krankenhaus, erlebte zunächst den Scheintod einer Nonne – und zwei Tage später ihren Tod.
  3. 18'47" Sandra (39): arbeitet im Pflegeheim, eine Bewohnerin erhängte sich mit einem Bauchgurt, mit dem sie fixiert war. Die verantwortliche Kollegin erhielt Arbeitsverbot, fühlt sich unschuldig.
  4. 29'43" Carsten (44): möchte seine 7-j. Ehe retten, 4-j. Sohn, Ehefrau vermisst Respekt und Wertschätzung, hat seit Januar eigene Wohnung.
  5. 41'08" Melanie (33): fand bei Ausbildung zur Hotelfachfrau um 5.30 Uhr (Arbeitsbeginn) den Nachtportier tot am Kuchenbuffet. Da nichts verändert werden durfte, mussten Anruferin und Kollegin drei Stunden lang immer über die Leiche steigen. Bei späteren Arbeitsstellen (in Hamburg) erlebte Anruferin weiteren Tod sowie Suizidversuch von Gästen, arbeitet nun in der Schweiz.
  6. 51'00" Sabine (50): 28 J. Ehe, Mann hat Erektionsprobleme und „keine Lust“, auch die „kleinen blauen Pillen“ halfen nicht, onaniert aber.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 12/2012

Ungelesener Beitragvon Redrain » 24.03.12 13:46

02.03./03.03.2012 (Fr auf Sa): Offen

  1. 01'21" Nadine (37): hat ihre sexuelle Fantasie (Voyeurin bei zwei Männern) ausgelebt. Anruferin ist derzeit Single, vermisst Sex nicht, erwähnt Ereignisse „in der Kindheit“.
  2. 09'38" Maria (31): seit 2 W. alleinerziehende Mutter, hoffte auf Rückkehr des Kindsvaters (lebt in Skandinavien, hat Vaterschaft anerkannt). Nun ist dieser von anderer Frau ebenfalls Vater geworden, Anruferin kann ihre Wut nicht unterdrücken, will Vater-Sohn-Kontakt vermeiden.
  3. 20'38" Abdelatif (40): am Morgen nach Kuraufenthalt (Anrufer erwähnt Depressionen) gab es Streit mit Ehefrau, bei ihrer Rückkehr (nachts) bedrohte er sie mit Messer. Seine Entschuldigungsversuche ignoriert sie, ein Gerichtstermin steht an, er befürchtet eine Trennung.
  4. 32'04" Cedric (23): süchtig nach Online-Spiel „World Of Warcraft“, plant Leben an Ausgabe der neuen Edition, Steinmetz, nach Konkurs des Betriebes arbeitssuchend. Findet Charaktere sexuell anziehend, keine Freundin.
  5. 40'20" Verena (63): Diagnose Brustkrebs im Sep. 2011, Operation steht bevor. Ruft zu Vorsorgeuntersuchungen auf.
  6. 47'04" Sabine (44): lernte Mann im Internet kennen, führten 3 J. Fernbez., Partner heiratete in dieser Zeit eine Andere.
  7. 54'13" Liesel (69): hat ebenfalls einen Porzellanhirsch.
    Domian stellt den Hirsch zur besseren Ansicht auf seinen Schreibtisch.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.


Zurück zu „Telefon-Talk 2012“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste