KW 08/2011

Moderatoren: Redrain, Spocky

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

KW 08/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 22.02.11 19:14

21.02./22.02.2011 (Mo auf Di): Offen


  1. 01'00" Katharina (??): will immer gleich die große Liebe – die Männer aber nicht.
  2. 12'35" Marcus (26): wohnt in alternativen Wohnprojekt in Dresden. Geriet dort in die Nazi-Demonstration.
  3. 21'30" Irmchen (64): 40-j. Adoptivsohn leidet unter Depressionen, muss 3-4x/Jahr in Psychatrie, war auch obdachlos. Behauptete 2006, Dieter Bohlen sei sein Vater, stalkte ihn. Behauptete auch, Stiefopa hätte ihn vergewaltigt.
  4. 28'28" Sabine (32): Freund (seit Mai 2010 zusammen, er fuhr „zweigleisig“) betrügt sie ständig. Es will nun eine Auszeit.
  5. 38'01" Sovi (56): Finnin, seit 35 J. in Deutschland.
  6. 42'08" Ingo (38): Bruder starb 36-j. Nikolaus 2010. Anrufer tut leid, dass er einen Anruf des Bruders ignoriert hat. In der Familie wird nicht über den Tod gesprochen. Anrufer hat keine Ablenkung, hat Angst, alleine in der Wohnung zu sein.
  7. 53'28" Guido (42): seit 11 J. wg. Sozialphobie in psychatrischen Einrichtungen, will nächste Woche zur Probe ausziehen. Würde gerne im Hotelbereich arbeiten, sonst Einzelhandel. Anrufer fragt, ob Domian Lesung in SIG machen kann.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 08/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 23.02.11 10:41

22.02./23.02.2011 (Di auf Mi): Offen


  1. 01'13" Corinna (24): über 4 J. Bez. Ihr Freund will mehr Sex – sie nicht, onaniert auch nicht. Sex findet nur statt, wenn sie betrunken/berauscht ist. War mit 13 vom 1. Freund schwanger, wurde zur Abtreibung gedrängt,
  2. 12'33" Nicole (39): erfuhr vor 1 J., dass Partner (41, 26 J. Bez.) bisexuell ist – durch Lesen seiner E-Mails.
    Türklappern, Anruferin sagt noch „Aua“, dann bricht Gespräch ab.
  3. 16'14" Horst (49): am Samstag starb 44-j. Bruder, angeborener Herzfehler, bekam 1976 künstliche Herzklappe, diese wurde ausgetauscht, nach Komplikationen im Koma. Geräte wurde in Anwesenheit des Anrufers abgeschaltet, Mutter (77) ging 10 min. vorher (Vater starb 2009). Anrufer sah Bruder noch in Leichenhalle, dieser hatte einen Fan-Schal „seiner“ Alemannia um.
    Auch dieses Gespräch bricht zwischendurch ab.
  4. 29'16" Silvia (52): Scheidung vor 7 J., lernte danach im Chat Mann kennen, der dominant ist und sie an BDSM heranführte. Sie hatte zu Beginn Angst, dass es ihr gefällt. Mittlerweile lässt sie eine gewisse Portion Schmerz zu, er gibt ihr Kleiderordnung (u. a. keine Unterwäsche) vor. Er möchte keine Bez. – sie schon. Wohnen 200 km entfernt, telefonieren täglich 3-4 h, sehen sich nur 2-3 x/Jahr.
  5. 41'44" Marcus (33): seit 1 J. in Freiheit, war insgesamt 15 J. in Haft (Eigentumsdelikte, 1992 Landfriedensbruch bei Krawallen in HRO-Lichtenhagen, zuletzt versuchter Totschlag/Kneipenschlägerei). Musste das Opfer der Schlägerei (wohnt zwei Straßen weiter) besuchen. Gelernter Koch, arbeitssuchend, empfindet Reue.
  6. 56'41" Marcus (31): hat schizophrenen 33-j. Bruder. Wurde beide vom Vater misshandelt, Bruder nahm Drogen, gewalttätig, kam in Psychatrie, war 6 J. verschwunden und kam gestern wieder. Die Familie weiß jetzt nicht, wie sie mit ihm umgehen soll.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 08/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 24.02.11 12:30

23.02./24.02.2011 (Mi auf Do): Macht[b]


  1. [b]01'43" Sven (36): lebt seit 13 J. seine dominante BDSM-Neigung aus, hat seit 7 J. Sklavin, vor 2 ½ J. kam Dogplay-Sklave dazu. Wohnen zusammen, 24/7-Bez. Während er (selbständig, sorgt damit u. a. für Sozialversicherung der Sklaven) unterwegs ist, überwacht er sie per Webcam.
  2. 15'02" Sara (30): litt wie ihr Bruder unter machthaberischen, gewalttätigen Vater (Kommunikationsingenieur), benutzte u. a. Schlagstock/Messer. Mutter floh ins Frauenhaus, als Anruferin 1 war, er bedrohte auch deren Anwältin. Während 7.-9. LJ studierte Mutter, Anruferin war Vater ausgeliefert, er überfiel Mutter im Studentenwohnheim. Führten nach außen Leben einer „Bilderbuchfamilie“. Vater schlug Anruferin noch mit 22 „den Rücken schwarz“. Floh vor 7 J. gemeinsam mit Mutter und damals 11-j. Bruder. Eine Tante gab sich beim Schulamt als Mutter aus, um Informationen zu bekommen, Vater lauerte Bruder an Schule auf. Vater wurde vom Arbeitgeber der Anruferin angezeigt (Telefonterror) und zu Bewährungsstrafe verurteilt. Seitdem ist Ruhe.
  3. 27'20" Sarah (24): Mutter (manisch-depressiv) übte Druck aus, auch mit körperlicher Gewalt. In der Schule Außenseiter, verprügelte mit 16 alkoholisiert „Russen“, die sie vorher geschlagen hatten. Zog dann zum Vater, 5 J. kein Kontakt zur Mutter (Unterhaltsstreit). Im Beruf zurückhaltend, lebt privat/sexuell ihre Dominanz aus. Gibt als Beruf „Leute schminken“ an, will zum Schluss noch über aktuelle BDSM-Bez. sprechen.
  4. 37'53" Oliver (18): bezeichnet sich als „machtgeil“, führt einen virtuellen Clan (ca. 15-20 Leute) von Egoshooter-Spielern. Dies wirkt sich auch im realen Leben aus, wenn er z. B. Gerüchte über Schwächere an seinem Gymnasium verbreitet. Möchte Jura studieren, um „über Recht/Unrecht zu entscheiden“.
  5. 46'07" Jutta (65): Dominante Mutter schlug/peitschte sie, stellte ihre Sachen vor die Tür, drohte mit Anruf im Kinderheim, band ihr nasse Hose vor Gesicht und schickte sie auf die Straße, Anruferin musste bei Nachbarn Geld für Alkohol holen. Zog mit 19 weg, kehrte nach Geburt ihres Sohnes zurück. Nach „An-die-Gurgel-Gehen“ floh Anruferin von B nach GI, Mutter beging danach Suizid (Tabletten). War nicht bei Beerdigung, geht nicht zum Friedhof, hat Kontakt zum 5 J. älteren Bruder. War Sozialarbeiterin, leitete 18 J. Heim.
  6. 55'17" Herr Domin (??): hat Bauernhof, auf dem mehrere Sklaven/innen leben. Eine Sklavin rief bereits an, diese hatte Schlaganfälle, soll im Rollstuhl zurückkehren und von den anderen Sklaven versorgt werden.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 08/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 25.02.11 02:03

24.02./25.02.2011 (Do auf Fr): Offen

  1. 01'23" Daniel (27): Ex-Freundin (20, Bez. 04-05/2010, danach kurz SMS-Kontakt) bekam zwischen 11. und 14. Januar 2011 Kind und erstickte es. Die Polizei nahm Speichelprobe von ihm, das Ergebnis des Vaterschaftstests steht aus. Ex-Freundin hat sich noch nicht geäußert. Anrufer ist vh., seit 14.02.2011 Vater.
  2. 12'33" Nicole (29): Mann ist Soldat, muss nach Heilung einer Verletzung (Wegeunfall im Auto) nach Afghanistan. Er kannte zwei der vor kurzem getöteten Soldaten. Ging nach Arbeitslosigkeit zur Bundeswehr, wollte dort nur Bürojob machen. Sein Antrag auf vorzeitige Entlassung wurde abgelehnt.
  3. 24'06" Christine (51): war über Domians Reaktion auf Svens gestrigen Anruf (mit Dogplay-Sklaven) entsetzt, sieht keine „Freiwilligkeit“, zieht Parallelen zum Mewes-Fall. Beklagt den Verlust von ethischen Grenzen, z. B. Brustvergrößerung bei Mädchen/jungen Frauen.
  4. 35'40" Sven (63): schwul, stammt aus Hanseatenfamilie (keine Akzeptanz), heiratete mit 21, seine Frau hatte ständig Migräne, die Ehe hielt 3 J., er lebte danach offen schwul. Der Freund des Anrufers wurde von den Eltern bei Reisen als Sohn ausgegeben. Wird nun von Gesellschaft akzeptiert.
  5. 41'50" Sandra (27): war 8 J. Soldatin, drei Afghanistan-Einsätze. Plädiert für Verbleib der Bundeswehr, Zitat: „Wir haben den Riesen geweckt.“. Arbeitet nach Ende ihrer Dienstzeit im Rettungsdienst, würde auch wieder nach Afghanistan gehen.
  6. 50'48" Herbert (61): Nr. 3, 14./15.02.2011, KW 07. Bekam nach Anruf Gutschein, fährt am 29.05.2011 mit seiner Pflegerin zu „Sister Act“ nach HH, muss vorher noch ins Krankenhaus.
  7. 54'41" Bojana (41): hat Kinder (9 und 7) seit 10 T. nicht gesehen, Ex-Partner holte sie von der Schule ab. Die Kinder wollten nicht zu ihm, er hat vorläufigen Beschluss über alleiniges Sorgerecht, erzählte beim Jugendamt, sie würde Drogen nehmen und die Kinder vernachlässigen.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 08/2011

Ungelesener Beitragvon Redrain » 01.03.11 17:00

25.02./26.02.2011 (Fr auf Sa): Offen

  1. 00'59" Swen (41): ab 11. LJ körperliche Gewalt, ab 14. LJ sexueller Missbrauch und Erpressung vom 4 J. älteren Stiefbruder. Die Lehrer merkten es, die Mutter nicht. Zog mit 18 weg, wünscht Stiefbruder (Rettungssanitäter) „Unfalltod“. Mutter (psychisch krank) hält zum Stiefbruder.
  2. 10'39" Andreas (35): Nr. 4, 11./12.02.2011, KW 06. (Stief-)Vater ist verstorben, das Verhältnis hatte sich in den letzten Tagen intensiviert.
  3. 22'24" Jenny (18): leidet seit Kindheit unter Schlafstörungen. Da sie deswegen nicht zur Schule geht, hat ihre Lehrerin ein Ultimatum für Montag gestellt. Geht zu einer Therapeutin (Freundin der Mutter), lehnt Klinik wg. Erlebnis nach Suizidversuch mit Klinikaufenthalt ab.
    Anruferin klingt trotz der Probleme sehr heiter.
  4. 34'07" Rosi (56): seit 3 J. Witwe, lebt zurückgezogen, kann nicht abschließen. Ihr Mann unterstütze sie, als sie nach Heimaufenthalt ihr 1. Kind zur Adoption freigeben musste. Bezeichnet Schluss der 35-j. Ehe als „besseren Knast“. War nicht bei Taufe des Enkelkindes (hat ALG II und Witwenrente), Kontakt zu Kinder/Schwiegertochter problematisch.
  5. 45'55" Anja (34): 6 J. Bez., seit 6 Mon. Eltern, Partner betrog sie seit 4 J. (auch während der Schwangerschaft). Er kaufte anderer Frau eine Sternentaufe, redet sich raus, begründet Fremdgehen mit „Streit/Stress in der Partnerschaft“, ist gerade mit Auto unterwegs, das auf ihren Namen gemietet ist.
  6. 55'09" Maik (30): hat seit 2 Mon. neue Freundin. Deren Ex-Freund schlug sie, räumte ihr Konto (30000 Euro) leer, schoss in der Kneipe, in der sie arbeitet. Die Polizei fand beim Ex-Freund illegale Waffen, Freundin hat Panikattacken.


Zurück zu „Telefon-Talk 2011“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron