KW 11/2009

Moderatoren: Redrain, Spocky

Anselmo
Beiträge: 1704
Registriert: 07.11.03 05:13
Wohnort: Stuttgart

KW 11/2009

Ungelesener Beitragvon Anselmo » 10.03.09 09:14

09./10.03.2009 (Mo auf Di): Offen

  1. 04'59'' Daniel (18): Sein Vater ist seit fünf Jahren alkoholabhängig und wird
    unter Alkoholeinfluss extrem gewalttätig. Anfang letzten Jahres hat die Mutter die Familie
    verlassen. Daniel wurde im August aus dem Haus "herausgeprügelt". Jetzt will der Vater, der nach wie vor trinkt, wieder Kontakt aufnehmen. Daniel hat Angst, bei einer Begegnung seinen Zorn nicht im Griff zu haben.
  2. 15'00'' Leila (28) lebt seit 4 Jahren in einer harmonischen Beziehung, hat aber
    trotzdem vor 6 Monaten eine Affäre mit ihrem Exfreund begonnen. Seit letztem Monat sitzt dieser, vermutlich wegen Drogendelikten, im Gefängnis. Leila kommt mit ihrem Gefühlschaos nicht zurecht.
  3. 25'06'' Nadja (27) wurden heute vom Jugendamt ihre Kinder (2 und 4 Jahre)
    weggenommen und in Pflegefamilien untergebracht. Aufgrund einer Angsterkrankung ist sie stark eingeschränkt. Außerdem hat sie finanzielle Probleme. Nachbarn hatten angegeben, die Kinder seien verwahrlost.
  4. 36'50'' und 49'13' Jürgen (66) ist im Alter von 6 jahren an Kinderlähmung erkrankt. Als junger Mann ist er an Krücken durch Europa getrampt. Vor 20 Jahren hat er mit Hilfe einer Blues-Sängerin den Rollstuhltanz für sich entdeckt. (Das 1. Gespräch bricht nach ca. drei Minuten ab.)
  5. 39'40'' Fred (60) hatte im letzten Jahr zwei Sterbefälle in der Familie. Seine
    Nichte (36) starb an Drogen, sein Patenkind (16), an dem er sehr hing, an Leukämie. Die
    Schicksalsschläge waren Auslöser für seine Alkoholabhängigkeit. Er trinkt pro Tag eine
    Flasche Weinbrand.
  6. 56'08'' Simone (24): Ihr Mann ist beim sexuellen Vorspiel eingeschlafen. Von ihr
    als "Schlappschwanz" bezeichnet, hat er spontan die Beziehung beendet. Seitdem verletzt sie sich selbst und leidet an Bulimie.

Sendung herunterladen:


Anselmo
Beiträge: 1704
Registriert: 07.11.03 05:13
Wohnort: Stuttgart

Re: KW 11/2009

Ungelesener Beitragvon Anselmo » 11.03.09 04:05

10./11.03.2009 (Di auf Mi): Offen

  1. 00'54'' Renate (46) hat vor einem Jahr via Internet einen 38-jährigen türkischstämmigen Familienvater kennen gelernt und sich auf eine Affäre eingelassen. Sie ist selbstständig und wohlhabend. Mehrere Verdachtsmomente deuten darauf hin, dass ihr Freund nur aus finanziellem Interesse mit ihr zusammen ist.
  2. 12'42'' Ole (30) leidet an einer genetisch bedingten Erkrankung, welche die Rückbildung aller Muskeln zur Folge hat (Curschmann-Steinert-Dystrophie).
  3. 22'35'' Mark (25) führt seit 2 Jahren ein Doppelleben. Er hat viele weibliche Bekannte, mit denen er seiner Ehefrau im Schnitt zweimal pro Woche fremdgeht. Außerdem konsumiert er im Freundeskreis Marihuana und Kokain.
  4. 33'55'' Naëni (20) ist seit 5 Jahren mit ihrem Ehemann (22) zusammen, seit 1 Jahr verheiratet. Durch ihn wurde sie vor 4 1/2 Jahren abhängig von Opium. Z.Zt. sitzt er im Gefängnis.
  5. 46'35'' Angelika (60): Ihr Ehemann ist am vergangenen Freitag 62-jährig an einem septischen Schock verstorben. Nach einer Magenkrebs-Operation war eine Entzündung festgestellt worden.

Sendung herunterladen:


Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: KW 11/2009

Ungelesener Beitragvon Redrain » 12.03.09 15:20

11.03./12.03.2009 (Mi auf Do): Offen bzw. Amoklauf in Winnenden

  1. 01'10" Regina (47): Gitarren- u. Gesangslehrerin, sieht Ursache in Gewaltverherrlichung und Computerspielen. Erzählt von Erlebnis mit Schüler, der Waffe gehabt hat.
  2. 13'34" René (34): teilt Reginas Meinung nicht, sieht Egoshooter als Freizeitvergnügen.
  3. 20'33" Marcus (26): meint, dass man keine voreiligen Schlüsse ziehen soll. Ist als Journalist/Fotograf vor Ort gewesen, erzählt über die Familie des Amokläufers.
  4. 29'38" Marion (53): arbeitet bei Paketdienst gegenüber des Autohauses, in dem der Amokläufer zwei Menschen und sich erschossen hat.
  5. 39'38" Jörg (43): Ehefrau und er haben als Geschäftsleute Waffenscheine. Haben gemeinsam mit Sohn (damals 8 J.) Jagdscheinausbildung gemacht. Bewahren Waffen im Betrieb auf, damit Sohn keinen Zugriff hat. Kritisiert, dass Aufbewahrung bislang nicht kontrolliert worden ist.
  6. 47'52" Jan (33): Bruder (20, Chemiestudent) hat nach dem WM-Spiel Italien-Deutschland 2006 Eltern erschossen und sich mit Zyankali getötet. Hat Waffe im Internet gekauft.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Anselmo
Beiträge: 1704
Registriert: 07.11.03 05:13
Wohnort: Stuttgart

Re: KW 11/2009

Ungelesener Beitragvon Anselmo » 15.03.09 00:44

12./13.03.2009 (Do auf Fr): Offen

  1. 00'49'' Doris (54) stand kurz davor, ihren schlafenden Ehemann, einen Polizisten, mit dessen Dienstwaffe zu erschießen. Dieser hatte 2 Jahre lang sexuelle Handlungen an ihren Kindern vorgenommen und dies gefilmt. Doris hat aus Hörigkeit dabei mitgewirkt. 10 Jahre später drohte dem Mann auf Doris' Anzeige hin eine fünfjährige Haftstrafe, der er sich durch Selbstmord entzogen hat.
  2. 14'54'' Sascha (37) wurde als Kind und Jugendlicher 10 Jahre lang von einer Gruppe Mitschüler verprügelt und drangsaliert. In ausweglosen Situationen hatte er den Wunsch, sich mit Waffengewalt gegen seine Peiniger zur Wehr zu setzen. Heute ist er privat und beruflich erfolgreich.
  3. 20'39'' Andrea (27) ist partnerschaftstechnisch auf Männer fixiert, die mindestens 20 Jahre älter sind als sie. Sie sieht darin mittlerweile ein psychisches Problem. Aktuell ist sie unglücklich in einen 60-jährigen verliebt.
  4. 28'19'' Franziska (22) ist seit knapp zwei Jahren von Heroin abhängig. Sie leidet an einer Borderline-Erkrankung und hat sich täglich selbst verletzt. Ihr Freund (26) hatte ihr den Heroin-Konsum empfohlen, um ihr zu helfen, hat allerdings im nachhinein eingesehen, dass das dumm war. Franziska hat bereits mehrere Entzugsversuche hinter sich, ist jedoch noch nicht gänzlich von der Schädlichkeit der Droge überzeugt.
  5. 39'40'' Sebastian (30) hatte bisher weder eine Freundin noch sexuelle Erfahrungen. Er ist leicht übergewichtig und hat Probleme, Frauen anzusprechen.
  6. 44'17'' Alexander (28) arbeitet ehrenamtlich als Rettungssanitäter beim DRK. Nach dem Amoklauf am Mittwoch war er an der Schule im Einsatz. Er beschreibt die Atmosphäre vor Ort und schildert die Auswirkungen des Erlebnisses auf seine eigene Psyche. Seine Forderung an die Politik: "Macht endlich unsere Schulen sicherer!"

Sendung herunterladen:


Anselmo
Beiträge: 1704
Registriert: 07.11.03 05:13
Wohnort: Stuttgart

Re: KW 11/2009

Ungelesener Beitragvon Anselmo » 15.03.09 01:55

13./14.03.2009 (Fr auf Sa): Offen

  1. 00'57'' Tom (46) hat Ausbildungen zum Pferdewirt, zum Elektrotechniker und zum Multimedia-Assistenten absolviert. Dann kam ein "Herzinfarkt", bzw. Schlaganfall. Nach seiner anschließenden Frühverrentung hat sich Toms Ehefrau von ihm getrennt. Ursache des Anfalls war eine fortschreitende Verengung der Halsschlagader, die aufgrund eines engen Zeitfensters (das Hirn darf höchstens für 60 Sekunden von der Blutzufuhr abgeklemmt werden, ohne Schäden zu erleiden) in Deutschland nicht operativ behoben werden kann.
  2. 12'48'' Mustafa (37): Seine 14-jährige Tochter hat den Amoklauf am Mittwoch im Klassenzimmer miterlebt. Sie ist körperlich unversehrt, aber psychisch nachhaltig traumatisiert.
  3. 28'30'' Manfred (55) hat sich an fünf Einbruchsdiebstählen beteiligt und wurde dafür zu einer Haftstrafe von 5 1/2 Jahren verurteilt, die er am 30.04. anzutreten hat. Er weiß um die Sonderregelung, nach der inhaftierte Frauen ihre Kinder im Gefängnis betreuen dürfen, und fordert im Rahmen der Gleichberechtigung, seine neugeborenes Kind ins Gefängnis mitnehmen zu dürfen. Seine Ehefrau, die Kindsmutter, wäre damit einverstanden. Manfreds Schuldbewusstsein bezüglich der begangenen Straftaten hält sich in Grenzen.
  4. 38'07'' Heike (43): Bei ihrer hochschwangeren Tochter (23) wurde Brustkrebs
    diagnostiziert. Es droht die Amputation beider Brüste.
  5. 45'59'' Elisabeth (43): Ihr psychisch kranker Lebensgefährte hat vier Stunden
    zuvor versucht, sich mit Schlaftabletten das Leben zu nehmen. Als selbstständiger
    Unternehmer, der Insolvenz anmelden musste, war er Opfer der Wirtschafskrise. Zur Zeit liegt er auf der Intensivstation. Es ist noch ungeklärt, ob er überleben wird.
  6. 56'54'' Martina (25) möchte von ihrem "besten Freund" erzählen, der homosexuell ist und der Gothic-Szene angehört. Vor vier Monaten hat sie auf sehr spezielle Weise Kontakt aufgenommen.

Sendung herunterladen:



Zurück zu „Telefon-Talk 2009“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron