korruption, menschenhandel, ignoranz

Das Meinungsforum. Hier werden Themen diskutiert, die nicht mit Domian in Verbindung stehen, allerdings in der Mehrzahl ernsthafter Natur sind, z.B. aktuelle Geschehnisse.
carabaow
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.14 15:27

korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon carabaow » 22.10.14 15:58

ok ich habe ein problem für das es keine lösung gibt aber es zerbricht mir den kopf, desshalb muss ich das hier loswerden, sry falls das sich nach rumgeheule anhört. ich werde keine namen und genaueren orte nennen desshalb bitte fragt nicht. es geht nur darum einen misstand aufzuzeigen und ich möchte andere meinungen hören...
ich war mit paar kollegen unterwegs auf einer insel in thailand (meine zweite heimat). dort habe ich ein päärchen getroffen ein ungef 30 j mann und seine begleitung (25j) die sich in das selbe resort wie wir eingemietet haben. sah auf den ersten blick aus wie ein typisches ferienarrangement (ein langzeit arrangement mit einem bargirl). bei einer party kamen wir dann ins gespräch, viel alkohol floss und das "päärchen" hatte sich nach einer weile zerstritten weil das mädchen mehr zeit mit mir verbrachte. er ist wütend davon stolziert. bei einigen drinks sind wir uns etwas näher gekommen und sie hat mir dann gestanden dass sie vor 4 jahren von zuhause(hong kong) weggelaufen ist und nun in pattaya lebte. sie würde das ganze finanzieren mit ihrem geschäft in HK. sie war sehr herzlich, erfahren und ausserdem echt ein fun partygirl und sie konnte auch gut über ernstere themen diskutieren... nicht wie die typischen thai bargirls "hey handsome, where are you from, me love you long time, wanna be my boyfriend?:0)" ich bin selber halb thai und genug lange auf reisen um den unterschied zu erkennen. aber die art wie sie tanzte und billiard spielte machte mich trotzdem stutzig (immer vorsichtig bleiben). jedenfalls sind wir dann in meinem bungalow gelandet. nur um sicher zu gehen fragte ich sie dann nochmals mit humor ob sie ein coyote girl wäre und sie nun geld von mir wolle, was sie jedoch mit charme verneinte. wir hatten wirklich guten sex und viel spass miteinander. ich flog auf wolken und ihr hat es sichtlich auch gefallen. jedoch gestand sie mir dann dass sie nun in schwierigkeiten stecken würde..und ich fragte "wegen ihrer begleitung?"..sie verneinte..es ginge um ihr kind. da dachte ich schon "oh jetzt kommts..sie will geld" ( ja tut mir leid, aber man wird etwas vorsichtig wenn man schon lange auf reisen ist, ich hoffe ihr versteht)..jedoch brach sie in tränen aus, aber probierte das wieder zu unterdrücken, da hat sie wohl meinen wunden punkt getroffen. ich fragte was los sei und sie antwortete nicht mehr und sagte sie wolle nur noch den moment geniessen. also schliefen wir zusammen ein. ich wurde jedoch nicht lange danach geweckt von einem lauten argument das bei der rezeption stattgefunden hatte. ich schaute aus dem fenster und da stand ihre begleitung, der rezeptionist und noch ein mann. sie babbelten irgendwas das ich nicht verstehen konnte. das mädchen stand auf als hätte sie das erwartet. sie schaute mich an und entschuldigte sich traurig bei mir..ich wollte fragen wesshalb und da klopfte es schon an der tür. ihre begleitung stand mit angepisstem gesichtsausdruck da mit dem anderen typen (nicht asiatischer herkunft)..."we need to go". wortlos fügte sie sich, blickte noch einmal zurück und stieg mit dem mann in den jeep, ihre begleitung blieb da aber verreiste noch am selben tag... da war mir klar dass sie sehrwarscheinlich ein gut bezahltes escort girl für die mafia ist..sie hat zuvor als model gearbeitet und ist dann irgendwie da reingerutscht(wie so oft). wenn es thais gewesen wären, wäre dies kein problem, da ich thai bin und selber genug leute kenne die diese situation entschärfen könnten. jedoch war das eine internationale organisation und ich kann da überhaupt nichts tun, wirklich gar nichts. und das macht mich so wütend...ich könnte echt amok laufen beim anblick all dieser beschissenen sextouristen die in ihrem leben nie eine abbekommen würden und desshalb in mein land kommen und die armut ausnützen und sich absolut respektlos gegenüber der kultur verhalten und dabei noch die abgefuckte mafia unterstützen und sich dessen nichtmal bewusst sind. die müssen sich nicht wundern wenn sie abgezockt werden und mit lebensmittelvergiftung im spital landen. sry für den wutausbruch...aber es ist nicht lange her (3wochen).. und ich bin seither auf der suche nach ihr..aber eine hübsche 1.60 grosse hellhäutige frau in pattaya zu finden ist ungefähr so einfach wie eine nadel im heuhaufen, der einzige vorteil ist das sie nicht thai ist. die lokals sagen es sei gefährlich und meine freunde sagen ich soll sie vergessen...was sehrwahrscheinlich auch das richtige wäre. jedoch fällt das mir sehr schwer und ich bin einfach nicht der typ für sowas und ich hasse ungerechtigkeit aufs gröbste. aber ich weiss nichtmal ob sie mittlerweile in einem anderen land ist. und ich bin wieder zurück wegen der arbeit..aber sie geht mir nicht aus dem kopf. es pisst mich auch ungeheuer an dass probleme wie menschenhandel, korruption oder kinderprostitution von der gesellschaft und den behörden einfach ignoriert werden, stattdessen kümmern sich die dummen massen drum welche mannschaft nun den titel hat und wenn wohl das nächste iphone auf den markt kommt und welcher illusionäre gott nun der richtige ist....echt zum kotzen, in meinen augen ist die menschheit so gut wie im arsch..und ich guck bei einem cocktail und joint genüsslich dabei zu wie die schafe heulend ihre letzten schätze umklammernd untergehen...jaja tut mir leid..das war vorher schon meine meinung aber die ganze geschichte wühlt das nochmals auf und macht mich echt zynisch und depressiv.

anhang: ich muss hier aber noch dazusagen dass viele der mädchen nicht gezwungen wurden und dies auf eigene verantwortung oder wegen der "guten" bezahlung tun. jedoch in diesem fall ganz bestimmt nicht. nachfrage bestimmt das angebot...
ich würde ans ende der welt fahren um dieses mädchen nochmals zu treffen und das würdet ihr auch wärt ihr dort gewesen. vielleicht ist es das nicht wert, vielleicht lohnt es sich nicht, aber wenn ich es nicht versuche werd ich es nie erfahren. man lebt nur einmal.

carabaow
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.14 15:27

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon carabaow » 22.10.14 16:07

ist vielleicht schwierig nachzuvollziehen...aber ich hab auch vieles ausgelassen wegen der länge des texts. ich hoffe ihr versteht.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 22.10.14 20:53

Hm. Nach deiner Schilderung klingt das aber für mich schon auch so, als wenn die Frau mit Rücksicht auf ihre Lebensumstände vielleicht eher erstmal nicht wünschen täte, Dich wieder zu sehen (auch wenn Du ihr noch so sympathisch erscheinen magst).

carabaow
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.14 15:27

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon carabaow » 23.10.14 09:34

ja das denke ich eben auch. sie kennt meinen namen und sie weiss dass ich jetzt wieder hier bin, sie könnte mich suchen auf facebook oder so. ich wollte einfach nur mit ihr sprechen ob es da vielleicht doch einen weg gibt...ich denke nicht das dem kind was passiert(2jährig). aber ich hab schon paar geschichten gehört, diese leute haben keine seele, das übelste was die menschheit zu bieten hat. mit geld kommt man in thailand mit allem davon..aber ich bin leider nicht reich. diese verbreitete korruption war auch einer der gründe für den grossen aufstand in bangkok, was hier in den medien jedoch missrepresentiert wurde.
ich könnte dir auch die hintergründe erklären die hinter dem doppelmord (das englische paar) stecken die vor ungef 6 wochen auf ko tao passiert sind, ich kenne einige der lokals dort und ich kann dir mit 100% sicherheit sagen dass es nicht diese burmesischen gastarbeiter waren, die die tat begangen...
ich bin 29 jahre alt...so eine beschissene scheisse ist mir noch nie passiert und ich kann auch meiner familie nichts davon erzählen.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 23.10.14 17:29

Ich glaube, dieser Ablauf eurer Abschiedsszene lässt das ganze für Dich aber auch viel dramatischer aussehen, als es mindestens sein wird.

Das ist ja für erwachsene Menschen hierzulande schon echt krass, wenn plötzlich Leute vor der Tür stehen, die wen (noch dazu in irgendeinem Umfang unfreiwillig) mitnehmen wollen. Die Polizei macht sowas, um Leute ins Gefängnis abzutransportieren.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch Typen, die quasi von allen Frauen vor der Menopause noch meinen, die seien Kinder/Jugendliche, oder so ähnlich zu behandeln.

Bei jugendlichen ist ja diese Szene auch hierzulande total normal, die Eltern stehen vor der Tür, und wollen das widerspinstige Kind abholen.

Jedenfalls hatte die Frau offenbar die Freiheit, sich an dem Abend mit Dir, statt mit dem anderen einzulassen, und anscheinend waren auch irgendwelche Leute in irgendeiner Form "besorgt", wo der Typ denn mit ihr geblieben ist. Das kann durchaus auf beliebig faire Weise zustandekommen.

carabaow
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.14 15:27

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon carabaow » 23.10.14 19:00

nun was soll ich sagen...ja klingt sicher dramatischer als es vielleicht ist, bin halt noch immer etwas aufgewühlt. ich kann jedoch nicht viele parallelen ziehen zwischen...eltern die (evtl zurecht) vor der tür stehen und den ausreissenden teenie nach hause holen und einem russischen papasan der seine einnahmequelle sichert um die kundenzuvriedenheit und den ruf zu schützten und sie zum nächsten freier schickt.... klar ist für mich nur dass sie den job nicht machen will und auch noch nicht lange macht, jedoch keine möglichkeit sieht da rauszukommen ohne dabei ihr kind und familie in gefahr zu bringen...das war auf keinen fall ein bargirl das einfach einen "supporter" sucht
die freiheit haben wir uns halt an dem abend genommen und sind von der szenerie verschwunden. gefunden haben sie uns weil wir im gleichen resort waren.
was genau sie für eine rolle spielt kann ich nur spekulieren... dass der andere typ mit nem angepissten gesichtsausdruck vor der tür stand und sich sogar die mühe gemacht hat in der agentur anzurufen...sagt mir eher dass er nen beschissenen abend hatte und das nicht auf sich sitzen lassen wollte weil er auch sonst ein ziemlicher kackbrocken war, dem rezeptionist zufolge. wie gesagt es geht mir auch darum einen allgemeinen misstand aufzuzeigen bei dem sicherlich nicht beide seiten profitieren.
jedenfalls kann ich eh nichts anderes machen als die sache ruhen zu lassen..und halt den abend bis zum morgen in guter erinnerung zu behalten..aber danke dir für die antwort

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 23.10.14 19:36

Achso, sorry, also der Typ hat sich morgens bei der Agentur gemeldet, nicht andersrum?

Woraus leitest Du denn Gefahr für die Familie ab? Daß die vielleicht kein Mensch ist, der Prostitution als Traumberuf sehen kann, sagt dazu ja eher nicht so viel aus. Überall auf der Welt machen ganz viele Menschen ihnen ganz unangenehme Jobs, sehr oft zugunsten ihrer Familie,

carabaow
Beiträge: 5
Registriert: 21.10.14 15:27

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon carabaow » 09.11.14 14:54

ja kommt oft vor dass die eltern ihre eigenen töchter in die prostitution schicken, vorallem in ihrem herkunftsland ist das nicht so selten. ich denke halt einfach dass sie meint sie müsse geld auftreiben für ihre familie und ihr kind. ich hab aber auch schon geschichten gehört von mädchen bei denen das kind als druckmittel benutzt wird. aber sehrwarscheinlich (hoffentlich) denke ich da zuweit.
jedenfalls....hat sie sich bei mir gemeldet und hat mir ihre kontaktadresse gegeben und wir schreiben regelmässig. ich werd sie auf jedenfall bei meiner nächsten reise besuchen. ihr geht es gut, ich glaube sie musste einfach geld bezahlen als busse sozusagen. aber wenns nicht so wäre würde sie das auch nicht sagen..ist halt so ne sache mit "imageverlust" in asien. macht mich trozdem wütend die ganze sache..es wäre echt an der zeit mal aufzuräumen (nicht nur in thailand) jedoch ist das aufgrund der korrupten polizei und behörden nicht möglich. geld regiert die welt, das grundübel jedoch ist der mensch an sich.

PS: ich hätte wohl den titel anders wählen sollen, ist viel zu allgemein, kam mir aber nix besseres in sinn

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: korruption, menschenhandel, ignoranz

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 11.11.14 10:07

Wow. Danke für das Update, schön zu hören.

Hehe, da habe ich mich dann ja wohl geirrt, damit, daß die gar keinen Kontakt zu Dir will.


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste