Sex vor der Ehe

Das Meinungsforum. Hier werden Themen diskutiert, die nicht mit Domian in Verbindung stehen, allerdings in der Mehrzahl ernsthafter Natur sind, z.B. aktuelle Geschehnisse.
Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 31
Registriert: 05.05.13 06:53
Wohnort: Weserbergland
Kontaktdaten:

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon WalterJoergLangbein » 21.05.13 20:57

Die katholische Kirche untersagt jegliche Form von Empfängnisverhütung, auch die Pille danach.

Sex darf nach katholischer Theologie nur innerhalb der Ehe erfolgen. Sex darf nach heutiger katholischer Theologie durchaus Spaß machen, das Ziel der Ehe ist aber nur dann gültig, wenn die ehrliche Absicht besteht, Nachwuchs zu zeugen.

Die anderen Fragen kann ich nicht beantworten. Es ist noch gar nicht so lange her, dass es nach deutschem Recht die sogenannten "ehelichen Pflichten" gab, damals durfte sich eine Ehefrau dem Ehemann nicht verweigern. Sie musste ihm, glaube ich, sogar Freude am Sex vortäuschen, auch wenn sie gar nicht mochte.

Ob nach katholischer Sexualmoral regelmäßig Sex praktiziert werden muss, glaube ich nicht. Aber wenn er praktiziert wird, darf nicht verhütet werden.

Es ist natürlich ok, wenn Du viele Fragen stellst,Christie, aber ich kann nicht alle beantworten.

Walter

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon Spocky » 21.05.13 23:53

Verhütung ist nach einem der letzten Beschlüsse von Benedikt XVI tatsächlich doch erlaubt, allerdings nur in der Ehe und nur, wenn einer der Partner an einer schweren (!) Krankheit wie HIV oder Hepatitis A leidet. Wer definiert was schwer ist, ist allerdings nicht ganz klar.

Was in der katholischen Kirche auf jeden Fall erlaubt ist, ist die natürliche Verhütung, also die Messung der Temperatur, der Hormone im Urin, Schleimbeobachtung, Muttermunduntersuchung und natürlich der Koitus interruptus.
Wie Walter schon sagte: Pille, Kondom, Spirale,... alles nicht gestattet.

Sexualität war im Mittelalter fester Bestandteil der katholischen Ehe, allerdings nahm das in der Reformation unheimlich ab. Man musste den Protestanten ja zeigen, welche Religion die heiligere, asketischere und somit bessere ist ;)
Im Mittelalter gab es Schriften, in denen Mann und Frau sich gegenseitig eine bestimmte Menge Sex versprachen. Eine Art Ehevertrag. Der Sex war auch einklagbar.
Richtig schick wird die Sexualmoral erst im 17./18. Jahrhundert. Da bekam das Brautpaar zur Hochzeit ein schönes weißes Tuch, das ein hübsch umsticktes Loch hatte, neben dem stand: "Gott will es". Oder auch "Deine Nachkommen sollen zahlreich sein wie die Sterne am Himmel" Diese Hochzeitstücher wurden über den nakten Körper der Frau gebreitet, damit keiner die unanständigen Teile des Körpers sehen musste, deren Anblick allein mit Fegefeuer bestraft wurde. Auch der Anblick der eigenen.
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon Vera » 22.05.13 10:51

Interessant, was Zeitgeist, Religion, Erziehung usw. für gänzlich unterschiedliche Einstellungen mit sich bringen. Interessant auch zu sehen, wie lange es dauert, bis manches Denken völlig aus den Köpfen verschwunden ist. So gesehen ist es schon ärgerlich, dass man nicht viel älter wird und Zeitzeuge einer größeren Entwicklungsspanne werden kann.

Ich nehme an, dass es noch keine Urologen und Gynäkologen gab, als das Fegefeuer die Strafe für den Anblick unanständiger Körperteile war.
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!

Benutzeravatar
Christie
Beiträge: 336
Registriert: 03.06.11 16:27
Wohnort: München

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon Christie » 22.05.13 12:39

Na, es muss ja nen Grun geben, warum Hebammen so oft als Hexen verbrannt wurden.

@ Walter
Danke für die Antworten!
Und wie viel kostet dieses Gratiswochenende?

Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 31
Registriert: 05.05.13 06:53
Wohnort: Weserbergland
Kontaktdaten:

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon WalterJoergLangbein » 22.05.13 20:19

Christie hat geschrieben:Na, es muss ja nen Grun geben, warum Hebammen so oft als Hexen verbrannt wurden.

@ Walter
Danke für die Antworten!


Es freut mich, wenn Dir meine Antworten etwas geholfen haben!

Hebammen verabreichten Gebärenden schmerzstillende Mittel, was gegen göttliches Gebot verstieg. Sagt doch Gott zu Eva bei der Vertreibung aus dem Paradies, dass sie unter Schmerzen zu gebären habe..


Walter

Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 31
Registriert: 05.05.13 06:53
Wohnort: Weserbergland
Kontaktdaten:

Koitus interruptus

Ungelesener Beitragvon WalterJoergLangbein » 22.05.13 20:25

Spocky, der besagte Koitus Interruptus ist in der Tat Katholiken von der Kirche erlaubt. Das ist kurios, weil der biblische Onan von Gott mit dem Tode bestraft wird, weil der diesen Interruptus vollzogen hat.

Walter

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: Koitus interruptus

Ungelesener Beitragvon zappa » 23.05.13 11:34

WalterJoergLangbein hat geschrieben:Das ist kurios

aber gottlob nicht das einzigste kuriose was sich in eurer schrift zu finden lohnt. :wink:

WalterJoergLangbein hat geschrieben: weil der diesen Interruptus vollzogen hat.

ich dachte der hätte sein zeuchs in die gegend verschleudert und nicht dahin, wo das loch im laken war. :D

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Koitus interruptus

Ungelesener Beitragvon Spocky » 23.05.13 11:37

zappa hat geschrieben:aber gottlob nicht das einzigste kuriose was sich in eurer schrift zu finden lohnt. :wink:


Ach, sonst wärs doch langweilig. Und was noch schlimmer wäre: Ich arbeitslos!
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: Koitus interruptus

Ungelesener Beitragvon Vera » 23.05.13 16:25

WalterJoergLangbein hat geschrieben:Spocky, der besagte Koitus Interruptus ist in der Tat Katholiken von der Kirche erlaubt. Das ist kurios, weil der biblische Onan von Gott mit dem Tode bestraft wird, weil der diesen Interruptus vollzogen hat.

Walter




Es bleibt spannend in diesem Thread. Danke!
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon Redrain » 23.05.13 22:51

Auch wenn es nur ein Nebenthema ist:

Das mit den ehelichen Pflichten gilt weiterhin, sie sind aber nicht einklagbar, weder Taktung noch inhaltlich.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon Vera » 24.05.13 09:31

Redrain hat geschrieben:Auch wenn es nur ein Nebenthema ist:

Das mit den ehelichen Pflichten gilt weiterhin, sie sind aber nicht einklagbar, weder Taktung noch inhaltlich.



Da fragt sich nur, ob das nun ein Grund ist zu heiraten, oder nicht zu heiraten.
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!

Benutzeravatar
WalterJoergLangbein
Beiträge: 31
Registriert: 05.05.13 06:53
Wohnort: Weserbergland
Kontaktdaten:

Re: Sex vor der Ehe

Ungelesener Beitragvon WalterJoergLangbein » 25.05.13 16:43

Vera, meiner Meinung nach sind die "ehelichen Pflichten" eher ein Grund, nicht zu heiraten.

Walter


Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste