Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Habt ihr etwas über Euch und euer Umfeld zu erzählen, Probleme oder Kummer? Schreibt es hier rein.
Blackcat
Beiträge: 4
Registriert: 21.10.14 12:04

Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Blackcat » 21.10.14 12:16

Hallo zusammen,

ich weiß nicht mit wem ich reden soll, deshalb interessieren mich eure Meinungen.
Ich bin 30 geworden, seit 14Jahren mit meinem Mann zusammen (2 Jahre verheiratet) und alles war soweit ok.
Mir war immer klar dass er nicht perfekt ist und ich viel alleine machen muss. Ob es Haushalt, Formelles etc ist. Er ist mit allem überfordert, dennoch liebt er mich und würde alles für mich tun.
Jetzt hat aber vor 4 Wochen mein bester Freund alles in mir durcheinander gebracht. Wir kennen uns auch schon seit 15 Jahren und er ist auch ein guter Freund von meinem Mann. Auf einer Party bekam ich plötzlich Bauchkribbeln als wir alleine draussen standen. Danach fing alles an. Liebevolle Nachrichten, einige auch sehr antörnend etc etc etc.
Ich konnte ab da nicht aufhören an ihn zu denken. Wir reden auch überalles und haben es beide nicht verstanden warum plötzlich so gefühle da sind von beiden Seiten.
2 Wochen später, nachdem mein Mann durch Zufall eine Nachricht von ihm gelesen hat, habe ich ihn auch geküsst. Streit mit Mann, Freund will nix kaputtmachen, will sich zurückziehen...
Das klappte aber nicht so ganz. Ich fühle mich bei ihm sehr wohl, wir haben Spaß, quatschen über alles und in seiner Nähe vermisse ich meinen Mann gar nicht.
Mittlerweile haben wir auch schon 2 mal miteinander geschlafen und versuche sooft wie es geht Zeit miteinander zu verbringen, teilweise heimlich. Wenn ich nicht verheiratet wäre, wäre es einfacher für mich sich zu trennen. Das zweite Problem ist dass mein Mann in 1 1/2 Monaten seine Prüfung hat die ich durch eine Trennung nicht gefährden will. Ich möchte aber mit meinem Freund das Leben geniessen und deshalb weiß ich nicht weiter.

Benutzeravatar
Spocky
Beiträge: 4042
Registriert: 08.05.11 09:08
Wohnort: tiefstes Bayern

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Spocky » 21.10.14 13:03

Hallo Blackcat,

das ist ja verzwickt, aber wenn es das nicht wäre, würdest du nicht schreiben.

Für mich liest sichs irgendwie, als hättest du dich innerlich schon für deinen Freund enschieden und bleibst mit deinem Mann nur zusammen, weil du dich ihm gegenüber gebraucht fühlst. Diese Prüfung macht sicher auch einiges aus. Meine ganz spontane Reaktion auf dein Problem ist, reinen Tisch zu machen. Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Du tust ihm keinen allzu großen Gefallen, wenn du das jetzt mords aufschiebst, denke ich. Irgendwas bekommt er ja höchstwahrscheinlich auch mit und seitdem er die Nachricht gelesen hat, deutet er sicher auch Dinge. Außerdem, selbst wenn du dir jetzt vornimmst, nach der Prüfung dich zu trennen, kommt dann wahrscheinlich irgendwas anderes, das dich dazu bringt, das immer vor dir her zu schieben, bis es mit einem großen Krach passiert.

Wie sieht das dein Freund? Von dem haben wir jetzt nichts gelesen. Will der auch eine Zukunft mit dir? Oder findet er diese Affäre irgendwie cool, sowas soll es ja geben. Vier Wochen ist in meinen Augen nicht sooo krass viel, da solltet ihr mal genau komunizieren, wie ihr euch das beide vorstellt.

Sind Kinder im Spiel? Ich bin der Meinung, dass du sowas nicht ohne deine Kinder entscheiden kannst (wenn sie ein gewissen Alter haben, in dem sie ihre Meinung zum Ausdruck bringen können)
"Versuchungen sollte man immer nachgeben. Man weiß nie, wann sie wiederkommen." Oscar Wilde

Blackcat
Beiträge: 4
Registriert: 21.10.14 12:04

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Blackcat » 21.10.14 13:29

Kinder sind nicht im Spiel. Hatten zwar vor welche in nächster Zeit zu machen aber jetzt will ich im Moment gar nicht.
Mein Freund möchte mit mir eine Beziehung anfangen, hält sich aber zurück wegen meinem Mann.
Wir verbringen heimlich jede Minute miteinander, ich habe letzens sogar ein Tag frei gemacht um bei ihm zu sein.
Er redet davon, mich zum Essen einzuladen, mit mir shoppen zu gehen, in Urlaub zu fahren und alles mögliche was man in einer Beziehung so macht.
Klar habe ich Angst dass es für ihn nur ein Abenteuer ist und ich am Ende alleine dastehe. Aber mein Freund sagt mir auch oft genug er würde mir niemals wehtun wollen. Wir haben nicht nur Sex miteinander, sondern verbringen einfach gerne Tag und Nacht miteinander. Wir reden auch sehr offen über das Thema. Und dann ist er noch so verständisvoll und bedrängt mich in keinster Weise...Und ich tue ihm immer wieder weh wenn ich wieder zu meinem Mann nach Hause fahre.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Redrain » 21.10.14 14:34

Dann ist für dich doch alles klar. Blackcat...
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 21.10.14 18:38

Blackcat hat geschrieben:Er redet davon, mich zum Essen einzuladen, mit mir shoppen zu gehen, in Urlaub zu fahren und alles mögliche was man in einer Beziehung so macht.

Verdammt. Das sind die Dinge, die man in einer Beziehung so macht?

Blackcat hat geschrieben:Klar habe ich Angst dass es für ihn nur ein Abenteuer ist und ich am Ende alleine dastehe.

Also dein Vortrag hier erzeugt so ein wenig den Eindruck, als hättest Du genau das auch gar nicht anders verdient. Vielleicht liegt das ja nur an deiner Darstellung, aber nur auf die kann ich reagieren.

Mir fällt jedenfalls auf, daß bzgl. deiner Ehe bisher noch so gar nichts dafür sprechendes rübergekommen ist (nein, ich bin nicht bereit, das selbstständig in die Information, daß ihr eigentlich grade Kinder machen wolltet, hineinzinterpretieren).
"Huch? Das Liebesleben könnte was zu bieten haben?" hast Du inetwa geschrieben, sogar ohne das ausdrücklich so festzustellen. Letzteres solltest Du aber vielleicht mal, und ob der Freund dabei hilfreich sein kann, oder eher nicht, ist von hier aus betrachtet eher so ziemlich komplett irrelevant.

Blackcat
Beiträge: 4
Registriert: 21.10.14 12:04

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Blackcat » 22.10.14 10:19

Irgendwie verstehe ich deinen Post nicht ganz egozentrum...
Natürlich gehört bei einer Beziehung mehr dazu als das was ich geschrieben habe, aber die Frage war ja erstmal ob mein Freund überhaupt eine Beziehung möchte oder nur Sex.
Dass ich das verdient habe am Ende alleine dazustehen kann ja jeder meinen wie er will. Ich weiß nur dass ich genug für meinen Mann getan habe die letzten 14Jahre und nun ich mal dran bin an mein Glück zu denken.
Ich bereue die Zeit auch nicht weil wir viel erlebt haben, nur jetzt ist es mir zu langweilig und kollegial geworden zwischen uns.
Ich hab mir das nicht ausgesucht mit meinem besten Freund, auf sowas war ich nie vorbereitet.
Meine Frage ist nur ob ich warten soll bis mein Mann seine Prüfung hinter sich hat, falls ich das bis dahin überhaupt schaffe, und mich dann erst trennen soll oder jetzt 5 Wochen vorher...
Ich bin jeden Abend unglücklich wenn ich nach Hause muss und nicht zu meinem Freund kann.
Ich glaube auch das mit dem Kinder kriegen ist mehr meine Wunschvorstellung unabhängig mit welchem Mann. Aber das kann ich jetzt auch alles nicht wissen in meiner Gefühlslage. Bin normalerweise ein gradliniger Perfektionist der alles plant aber das konnte ich absolu nicht planen.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 22.10.14 20:25

Janee, liest sich nur für einkommenschwache Leute wie mich halt total beknackt, wenn Frau quasi von einer Beziehung erwarten täte, zum Essen und Shoppen, sowie Urlaube eingeladen zu werden. Was hat Mann da versagt. War also kein Stück spöttisch gemeint, der Teil.

Hm, das mit der Prüfung... lässt sich schwer sagen. Bestimmt wäre so manch einer froh, in so einer Prüfungssituation (die ja doch eh' angespannt, nicht?) wenigstens klare Verhältnisse zu haben. Andererseits, vor gar nicht so langer Zeit erst geheiratet, und gerade noch an Kinder gedacht... und Du schon völlig Entschieden (gemein!, warum biste da denn nicht eher mit rumgekommen?).

Blackcat
Beiträge: 4
Registriert: 21.10.14 12:04

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Blackcat » 24.10.14 09:29

Und für mich spielt Geld da keine Rolle, ich verdiene sehr gut und brauche dafür keinen Mann da ich in der Sache unabhängig bin.
Sollte nur heißen dass er rund um die Uhr mit mir zusammen sein will und möchte dass es mir gut geht.
Ich denke auch dass ich mich innerlich schon entschieden habe. Nur nach so einer langen Zeit fällt einem das nicht so leicht die Beziehung zu beenden, vor allem nicht wenn derjenige sehr sensibel ist und wahrscheinlich in ein Loch fällt.
Ich habe versucht mir nichts anmerken zu lassen aber mit dem Vorspielen kam ich nicht klar und so hab ich meinem Mann gebeichtet dass ich glaube ihn nicht mehr zu lieben. Von der Affäre habe ich erstmal nichts gesagt, ist echt nicht einfach.
Natürlich denkt jeder jetzt wie mies ich doch bin, aber glaubt mir so etwas kann man nie vorher ahnen.
Klar haben wir erst vor zwei Jahren geheiratet und hatten andere Pläne, trotz allem ist jetzt was passiert womit ich nicht gerechnet hab und ich bin froh dass noch keine Kinder im Spiel sind. Ich habe einen super Spruch gefunden dazu:

Der Mensch plant und das Schicksal lacht darüber!

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Vera » 24.10.14 12:28

In der Tat kann man zwar planen, aber das Leben läuft anders. Auch kontrolliert man seine Gefühle nicht. Allerdings muss man mit offenen Karten spielen und darf sich nicht den bequemen Weg heraussuchen und von allen Seiten das Beste mitnehmen.

Insofern bin ich wirklich erleichtert zu lesen, dass du deinem Gatten die Wahrheit nahebringst. Einfach ist das sicher nicht, aber der beste Weg mit den Tatsachen umzugehen.
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 26.10.14 17:59

Das ist ganz bestimmt gut so, ob Prüfung oder nicht.

Das war wirklich eine total grausame Vorstellung, dein Vorbringen an Stelle deines Mannes zu lesen.

Aziyadé
Beiträge: 7
Registriert: 25.10.14 15:02

Re: Affäre mit besten Freund trotz Ehe

Ungelesener Beitragvon Aziyadé » 11.11.14 11:18

Hallo Blackcat,
ich bin, im Gegensatz zu einigen anderen, die dir hier geantwortet haben, ganz und gar nicht der Meinung, dass du mies bist, du bist in etwas hineingeraten, das eine Nummer zu groß für dich ist, das ist alles. Dass man da unbeholfen und auch falsch reagiert, ist nur allzu verständlich.
Mich lassen an dem, was du vorgetragen hast, zwei Dinge aufhorchen.
Deine Befürchtung, am Ende alleine dazustehen. Ich denke, mit diesem Punkt solltest du dich noch etwas intesiver befassen. Ich will nicht den Teufel an die Wand malen, und zuerst mal, sollte die Sache mit deinem neuen Freund so richtig Fahrt aufnehmen, soll ja zuerst mal so lange dauern und halten, wie es gut für euch beide ist. Doch vielleicht kommt irgendwann in der Ferne mal wieder dieser Punkt, dass du dich fühlst, als wenn du demnächst alleine dastündest, wieder auf dich zu. Das scheint dir große Angst zu machen, und Angst ist ein schlechter Ratgeber, wie wir alle wissen.
Zum Zweiten stutze ich über deinen Mann, wie er sich verhält bzw. wie du dich dazu verhälst, was er tut und eben nicht tut. Du schreibst, er sei schnell überfordert und ließe dich mit vielem alleine dastehen. Und? Wie findest du das? Ist das für dich in Ordnung? (Nach dem Motto, ich bin so touph, ich kriege das alles alleine geregelt.) Oder bist du von deinem Mann enttäuscht? Falls ja: Hast du je zu deinem Mann gesagt: Du lässt mich häufig im Stich. Du bist lieb und nett zu mir und trägst mich auf Händen, aber du lässt mich auch fallen; das ist nicht in Ordnung, das reicht auf die Dauer nicht. - Hast du ihm je sein Verhalten gespiegelt, ihm je abverlangt, sich mehr zu engagieren, hast du ihm die Chance gegeben, für dich der Mann zu sein, der dich glücklich macht? Denn wenn du ihm suggeriert hast, dass das für dich nicht so dramatisch ist, hat er es sich guten Gewissens auf deine Kosten bequem gemacht. - Ich finde, diesen Punkt müsstest du "sauber abarbeiten", um in der nächsten Beziehung nicht am gleichen Punkt zu scheitern.
Ansonsten wünsche ich dir alles Gute.


Zurück zu „Persönliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast