wie soll ich es sagen...

Habt ihr etwas über Euch und euer Umfeld zu erzählen, Probleme oder Kummer? Schreibt es hier rein.
Benutzeravatar
krix
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.13 01:05

wie soll ich es sagen...

Ungelesener Beitragvon krix » 18.05.13 05:09

Hallo Domian Fans :)

hab da mal ne Frage an euch die mich etwas belastet, hab eine wunderbare Frau kennengelernt die ich sympathisch finde und komplett auf meiner Wellenlänge liegt, ob es bei ihr auch so ist, kann ich nicht genau erkennen, weiß nur das sie mich auch sehr sympathisch findet und sie mich auch mal kennenlernen möchte, auch wenn nur mit Freundin

worauf ich hinausmöchte ist das ich seit 16 Jahren eine Spenderniere habe und ich weiß ned wie und wann ich ihr es beichten soll, aus Angst das sie mir dann nen Korb gibt ( auch schon leider ein paar Erfahrungen sammeln müssen ) deswegen bin ich auch wirklich am grübeln ob ich es ihr sagen soll bevor ich sie treffe, spätestens beim treffen sieht sie es ja auch durch leichtes zittern der Hände oder ich eher warten sollte bis die Gefühle gefestigt sind sprich man sich besser kennt
wie denkt ihr drüber bzw. wie würdet ihr das sagen?

danke schonmal fur eure Antworten :)

Benutzeravatar
Christie
Beiträge: 336
Registriert: 03.06.11 16:27
Wohnort: München

Re: wie soll ich es sagen...

Ungelesener Beitragvon Christie » 18.05.13 14:01

Hi krix,

wo hast du die Dame denn kennengelernt?
Und was hat denn die Spenderniere für Auswirkungen auf dein Leben?

Beschreib doch erst mal ein bisschen ausführlicher, dann kann man die Sache auch besser einordnen. Sonst ist es schwierig, so ne pauschale Meinung abzugeben

Grüßle
Und wie viel kostet dieses Gratiswochenende?

Benutzeravatar
krix
Beiträge: 5
Registriert: 22.03.13 01:05

Re: wie soll ich es sagen...

Ungelesener Beitragvon krix » 18.05.13 14:21

hallo Christie

hab sie im www kennengelernt ;)
die Niere hat nicht wirkliche große Auswirkungen auf mein Leben, bzw. man sieht mir das auch ned wirklich an, nur wie gesagt das zittern macht sich bemerkbar und das ich halt Tabletten essen muss und öfters mal zum Onkel Doc. muss aber das wars dann auch scho wieder, sprich ich führe ein ganz normales Leben ^^
die meisten sind halt dann eher abgeschreckt und haben irgendwelche Horrorszenarien und gehen deshalb auf Abstand... vorallem Frauen

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: wie soll ich es sagen...

Ungelesener Beitragvon Vera » 18.05.13 15:22

Hm... Ich finde, du solltest es ihr nicht im Vorfeld sagen, aber auch nicht damit hinterm Berg halten, wenn sie beispielsweise ein Zittern bei dir bemerkt. Erstmal geht das ja niemanden was an. Eine andere OP erwähnt man ja auch nicht unbedingt so schnell.
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!

Benutzeravatar
Christie
Beiträge: 336
Registriert: 03.06.11 16:27
Wohnort: München

Re: wie soll ich es sagen...

Ungelesener Beitragvon Christie » 20.05.13 14:48

Mhhh, in Anbetracht dessen, dass a) Menschen seeeehr schnell (oft vorschnell) Schlüsse ziehen und sich Meinungen bilden (nicht nur Frauen, lieber Krix ;) ) und dass b) ein Zittern der Hände oftmals eher in die Schublade "Alkoholiker", "junkie", was auch immer eingeordnet wird, fände ich es schon wichtig, dass du es deiner Freundin/Bekannten in welcher Art auch immer mitteilst.
Vielleicht mit einer scherzhaften Randbemerkung? Ein kleiner Spaß, der zeigt, wie wenig ernst diese "Problematik" ist?
Ich fände das offener, als wenn sich dein Gegenüber seinen Teil denkt (der alles mögliche sein kann und nicht unbedingt richtig sein muss) und die Sache irgendwie - mh - "zwischen euch steht". Zumal's ja nun mal echt kein Riesenproblem ist, wie du schreibst.
Ich habe mir beim Lesen deines Eingangsposts ehrlich gesagt auch (v.a. weil du so geklungen hast, als sei eine Spenderniere eine Riiiiiiiiesen lebenseinschränkende Sache) meine Gedanken gemacht - und deshalb nachgefragt. Wenn du das genau so erklärst wie hier - hey - wer sollte dir daraus einen Strick drehen?
Da müsste Madame aber schon sehr pingelig und seltsam drauf sein, wenn sie das nicht so akzeptieren könnte (zumal sie dich ja scheinbar auch recht sympathisch findet :) )


(Andererseits kann ich natürlich den Wunsch nach Wahrung einer gewissen Intim-/Privatsphäre, grad was Erkankungen angeht natürlich verstehen. Aber in diesem Fall...)
Und wie viel kostet dieses Gratiswochenende?

Benutzeravatar
JaymZ
Administrator
Beiträge: 4406
Registriert: 19.10.01 02:00
Wohnort: Neustadt
Kontaktdaten:

Re: wie soll ich es sagen...

Ungelesener Beitragvon JaymZ » 21.05.13 12:46

Also grundsätzlich ist es die Frau nicht wert, wenn sie, nachdem du ihr davon erzählt hast, auf Abstand geht. Das wäre schon reichlich bescheuert - Du bist also eigentlich auf der sicheren Seite.
http://amzn.to/1keuInU


Zurück zu „Persönliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast