zwangsprostitution

Habt ihr etwas über Euch und euer Umfeld zu erzählen, Probleme oder Kummer? Schreibt es hier rein.
isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 14.04.13 18:13

Hallo

isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 14.04.13 23:11

tut mir leid das es nur ein Hallo war, aber ich weiß noch nicht recht wie ich anfangen soll. habt bitte etwas Geduld mit mir. danke

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon zappa » 16.04.13 11:14

na, das war doch immerhin schon mal ein anfang. :yeah:
und geduld ham wir hier sowieo, ich zb gedulde mich schon seit dem 16.08.2007. :wink:

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon Redrain » 16.04.13 11:34

Hallo zurück.. fang doch einfach bei A an ...kennst du eine Betroffene, bist du in der Beratung tätig oder oder oder?
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.

isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 16.04.13 13:22

Nein ich bin betroffen. Ich bin diejenige die am letzten Donnerstag mit Domian telefoniert hat.

isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 16.04.13 13:34

Vor sieben Jahren habe ich mir eine neue Wohnung gesucht und bin in der Hölle gelandet.Mein Vermieter entpuppte sich als Zuhälter, der wenige Tage nach meinem Einzug bei mir auftauchte und mich vergewaltigte. Ich versuchte mich zu wehren. Da schlug er zu. Er riss mir die Sachen vom Körper zog sich aus.dann packte er mich an den Haaren und riss brutal meinen Kopf nach hinten damit ich keine Chance hatte mich zu wehren. Ich wimmerte vor schmerzen. Aber es war ihm egal. Er lachte nur. Als er endlich fertig war stand er auf und zog sich in aller seelenruhe an. Ich lag immer noch auf den Boden. Unfähig mich zu bewegen. Klar zu denken. Zu reagieren. ich fühlte mich erniedrigt, benutzt. Ich hoffte er würde einfach nur gehen. Doch stattdessen zog er mich an den haaren auf die Füsse und schlug erneut zu. Danach wurde alles schwarz.

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon zappa » 16.04.13 16:31

hi isabella

hab das gespräch grade angehört und verfluche es mal wieder selbst ein mann zu sein, also das geschlecht was dich solange
ausgenutzt und geqält hat, freier wie zuhälter...alles schweine in deinem fall.
die werden schon bemerkt haben in welch hilfloser lage du warst, sonst hätten sie nicht gewagt, es auch noch ohne schutz zu treiben.

ich hoffe nun inständig, das dir nach dem gespräch die psychologin ein kleinwenig weiterhelfen konnte.
hast du denn nun eine adresse in der hand, an die du dich wenden kannst ?

isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 16.04.13 16:56

ja sie hat mir einige Internetadressen gegeben. Leider gibt es hier in der Nähe keinen Therapeuten, der sich auf Trauma spezialisiert hat.

ich kann einfach nicht mehr. immer mehr Erinnerungen....

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon zappa » 16.04.13 17:43

das klingt aber nach einer eher trostlosen gegend wo du wohnst, was spräche denn alles gegen einen wohnortwechsel ?

isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 16.04.13 18:03

ich habe hier Arbeit. und die gibt mir im Moment einfach halt. sonst würde ich nirgendwo mehr hingehen. hätte schon längst aufgegeben

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon zappa » 16.04.13 19:14

vielleicht gibt es ja auch eine möglichkeit nur mal für eine bestimmte zeit in eine stationäre therapie zu gehen,
bei mir hat die krankenkasse auch mal eine dreimonatige reha bezahlt, und die war eigentlich echt ok.

isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 16.04.13 19:24

dann bin ich meinen Job los.

isabella19 75
Beiträge: 15
Registriert: 14.04.13 00:03

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon isabella19 75 » 16.04.13 19:33

als ich aufgewacht bin ein paar Stunden später musste ich sofort die ersten Kunden bedienen. gefesselt in einem bett.
entschuldigt geht gerade nichts mehr. melde mich
danke

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon zappa » 16.04.13 22:32

isabella19 75 hat geschrieben:dann bin ich meinen Job los.


99% aller chefs dieser welt dürften eigentlich lieber mal 1-3 monate auf ihre leute verzichten, als in 4 monaten (oder so) dann für immer.

Redrain
Beiträge: 6410
Registriert: 22.11.07 13:30
Wohnort: Göttingen

Re: zwangsprostitution

Ungelesener Beitragvon Redrain » 17.04.13 16:19

Ich habe das Gespräch (noch) nicht gehört:

1. Hast du den damaligen Vermieter angezeigt ?

2. Wohnst/arbeitest Du in deiner Heimatgegend oder bist du für den Job in andere Gegend gezogen ? Ich frage, falls du nicht gerade Astrophysikerin bist, sollte ein Wohnortwechsel helfen, evtl Versetzung in andere Filiale, wenn arbeitgebermäßig möglich. Da könntest Du an anderem Ort dann auch Traumtherapie machen - ohne Ballast.
Schenke anderen Menschen ein Lächeln...es irritiert sie.


Zurück zu „Persönliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast