Nach "Korb" zurückhaben wollen

Habt ihr etwas über Euch und euer Umfeld zu erzählen, Probleme oder Kummer? Schreibt es hier rein.
Johnny
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.12 17:41

Nach "Korb" zurückhaben wollen

Ungelesener Beitragvon Johnny » 06.12.12 18:06

Hallo zusammen,

ich schreibe hier, weil ich mir Hilfe bzw. Rat in folgender Sache von neutralen Personen erhoffe.

Ich habe vor circa einem Jahr eine Frau kennengelernt, in die ich mich auf Anhieb verliebt habe (wir sind beide zwischen 20 und 30). Zwei Monate später habe ich ihr meine Liebe gestanden und prompt eine Abfuhr erhalten - mit der Begründung, dass sie zu jenem Zeitpunkt keine Beziehung wünsche. Danach war erst einmal für einige Wochen Funkstille, ehe wir uns danach (besser als zuvor) wieder angefreundet haben. Man kann zwar nicht sagen, dass wir richtige Busenfreunde gewesen wären, aber wir haben uns einmal pro Woche getroffen und Spaß gehabt. Jedenfalls habe ich ihr am 12.11. erneut meine Liebe gestanden, weil ich - durch die rosarote Brille sehend - Anzeichen für Gefühle ihrerseits vermutet habe. Jedenfalls war dem nicht so und ich habe mir eine erneute Abfuhr eingehandelt. Ich sagte ihr dann, dass es besser wäre, wenn wir uns nicht mehr sehen würden, da ich sonst verrückt werden würde.

Mittlerweile bereue ich es zutiefst, ihr es gestanden zu haben. Ich habe eine nette Freundin verloren und möchte sie im Prinzip als "Freundin" (nicht Partnerin) zurück ... wenngleich ich zugeben muss, dass der Liebeskummer noch nicht gänzlich besiegt ist. Meine Busenfreundin rät mir davon allerdings ab und argumentiert mit dem Verlust meines Ansehens, falls ich jetzt zurückrudere. Ich sehe das zwar nicht ganz so extrem, muss aber zugeben, dass das Ganze schon ein Geschmäckle hätte. Außerdem ist ja zu vermuten, dass das Verhältnis (zumindest zu Beginn) erstmal wieder frostiger wäre. Wiederum hat sie nach Weihnachten Geburtstag und ich denke mir, spring über deinen eigenen Schatten - auch auf die Gefahr, mein Gesicht zu verlieren und sich darüber hinaus eventuell wieder in sie zu verrennen.

Was ich mir jetzt hier erhoffe, ist ganz konkret gefragt, ein Rat; ob ich sie wieder anschreiben/anrufen? soll und wenn ja, was ich formulieren soll. Sie war die letzten Tage übrigens zweimal bei Facebook online, hat mich aber nicht angeschrieben, obwohl sie gesehen haben dürfte, dass ich jedes Mal ebenfalls online war.

Na ja, ich komme jetzt mal zum Abschluss. Wäre schön, wenn die eine oder andere Bemerkung mir weiterhelfen könnte.

LG
Johnny

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: Nach "Korb" zurückhaben wollen

Ungelesener Beitragvon Vera » 06.12.12 21:34

Lieber Johnny,

ich wäre an deiner Stelle zurückhaltend.

Nicht, weil du dein Gesicht verlierst, sondern weil du dich immer schlecht fühlen wirst, wenn du dieser Frau begegnest, weil du immer mehr wollen wirst, als sie zu geben bereit ist. Stell dir vor, sie verliebt sich? Wäre das ein Problem und schmerzhaft für dich? Sicher! Und solange das so ist, musst du auf Abstand gehen, weil es besser und gesünder für dich ist.

Liebe Grüße
Vera
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!

Johnny
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.12 17:41

Re: Nach "Korb" zurückhaben wollen

Ungelesener Beitragvon Johnny » 06.12.12 22:31

Vera hat geschrieben:Lieber Johnny,

ich wäre an deiner Stelle zurückhaltend.

Nicht, weil du dein Gesicht verlierst, sondern weil du dich immer schlecht fühlen wirst, wenn du dieser Frau begegnest, weil du immer mehr wollen wirst, als sie zu geben bereit ist. Stell dir vor, sie verliebt sich? Wäre das ein Problem und schmerzhaft für dich? Sicher! Und solange das so ist, musst du auf Abstand gehen, weil es besser und gesünder für dich ist.

Liebe Grüße
Vera


Hallo Vera! :)

Vielen Dank für Deine Antwort. Natürlich denke auch ich so. Das eminent negative Gefühl war auch ursprünglich der Grund für mein 2., wiederholtes Geständnis ihr Gegenüber. Ich habe ihr gesagt, dass ich jedes Mal ein wenig mehr "sterbe", wenn ich neben ihr herlaufen muss, ihr aber in Wirklichkeit lieber ständig anderweitig begegnen würde ...

Vielleicht sollte ich in diesem Zusammenhang noch erwähnen, dass sie während meines Geständnisses auch sagte, dass ich mich jederzeit wieder melden könnte, falls meine Liebe erloschen ist. Es ist natürlch richtig, dass die Liebe auf meiner Seite noch da ist. Aber sie ist derart sympathisch und ihr Charakter derart interessant, dass ich sie eigentlich nicht verlieren möchte. Außerdem hat sie - wie gesagt - nach Weihnachten Geburtstag und ich weiß nicht, wie und ob ich ihr da begegnen soll. Meine Busenfreundin meint ja, dass ich zu XMAS und zum Geburtstag mich lieber gar nicht melden sollte - aber das ist aufgrund der Aura/Wichtigkeit des Festes und von Geburtstagen für mich eigentlich schon ein Ding der Unmöglichkeit.

Oh wie schrecklich, das Gefühl der Liebe kann manchmal wirklich fies sein ...

LG & danke noch mal Vera
Johnny

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: Nach "Korb" zurückhaben wollen

Ungelesener Beitragvon Vera » 07.12.12 07:34

Lieber Johnny, mit dem, was du zuletzt geschrieben hast, hast du alles noch einmal unterstrichen.

Wären diese intensiven Gefühle für diese wunderbare Frau nicht, hättest du ja das Problem der verschmähten Liebe nicht. Der Rat deiner Busenfreundin ist gleichermaßen hart wie richtig für dich.
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!

Johnny
Beiträge: 3
Registriert: 06.12.12 17:41

Re: Nach

Ungelesener Beitragvon Johnny » 07.12.12 20:35

Vera hat geschrieben:Lieber Johnny, mit dem, was du zuletzt geschrieben hast, hast du alles noch einmal unterstrichen.

Wären diese intensiven Gefühle für diese wunderbare Frau nicht, hättest du ja das Problem der verschmähten Liebe nicht. Der Rat deiner Busenfreundin ist gleichermaßen hart wie richtig für dich.


Hmm, die Situation ist wirklich diffizil. Einerseits muss ich Dir völlig Recht geben; ich bin nach wie vor ein wenig verliebt, möchte sie aber auch gleichzeitig nicht als "Freundin" verlieren. Und je länger ich mit einer Kontaktaufnahme warte, desto schwieriger wird es, dass wir beide wieder als Freunde zusammen kommen. Das ist meine große Sorge, zumal sie direkt nach Weihnachten Geburtstag feiert. Da ist guter Rat teuer ... :(

Benutzeravatar
Vera
Beiträge: 12275
Registriert: 16.05.08 16:58
Wohnort: Duisburg

Re: Nach "Korb" zurückhaben wollen

Ungelesener Beitragvon Vera » 07.12.12 21:38

Du kannst ihr ja eine Karte schreiben und dein Dilemma zum Ausdruck bringen. So, dass sie sich nicht zurückmelden muss und klar ist, dass dazu Zeit brauchst, Abstand zu gewinnen, um nicht an der Situation zu zerbrechen.
Jeder Mensch ist anders - nur ich nicht!


Zurück zu „Persönliches“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast