Domian's Degeneration?

Die Domian-Diskussion. Alles Neue und Interessante zu Jürgen Domian und dem Telefon-Talk.
Popelspecht
Beiträge: 2
Registriert: 30.06.15 22:57

Domian's Degeneration?

Ungelesener Beitragvon Popelspecht » 30.06.15 23:02

Als langjähriger Hörer bin ich gerade etwas irritiert; Kann es sein, dass die Domian-Redaktion jetzt auf einmal meint, sie könne die Sau raus lassen?
Es geht um das erste Gespräch vom 27sten Juni (also von der letzten Sendung vor der Sommerpause 2015), und es war meiner bescheidenen Meinung nach unter aller Sau - So möchte ich unseren Nighttalker aber nicht abtreten sehen!
Gut, ein Anrufer, der behauptet, der Mensch könne ein paar hundert Jahre lang leben, wenn man denn nur das richtige Wissen an den Tag legt, kann von mir aus gerne gegen die Wand der Realität gefahren werden... Allerdings ist das 'Wie' entscheidend, und in diesem speziellen Gespräch begab sich Herr Domian beinahe selbstverliebt auf das Niveau diverser Privatsender-Menschenverachtungen herab! Es war beispielsweise deutlich zu hören, dass sich Domian gegen das Gespräch wehrte, noch bevor der arme Kerl mit dem wirklich mal traurigen Schicksal der zugeschalteten Mutter konfrontiert wurde; So zu tun, als wäre der Unterschied zwischen Bewusstsein und Unterbewusstem esoterisch, und dann mit der seit Dekaden nicht mehr witzigen Freud-Keule zu winken, ist im Jahr 2015 entsetzlich dumm! Das Ganze dann in solch einem Battle enden zu lassen, ist ein Armutszeugnis für die gesamte Redaktion! Da gucke ich lieber Formate wie Frauentausch, denn da weiß ich wenigstens vorher, dass allseitige Verarsche angesagt ist.
So sehr ich auch den Anrufer mit seiner stupiden These belächelnswert finde, stand ich diskussionstechnisch voll auf seiner Seite. Er durfte sich garnicht wirklich erklären und blieb im Keim erstickt (denn der is' ja auch voll doof, ne?!). Wie er auf seinen Quatsch kommt, interessiert ja eh keinen, Hauptsache, wir gehen nicht darauf ein... Und lass' uns ihn ruhig noch'n bisschen quälen.
Nur so nebenbei: Die oben erwähnte leidende Mutter darf sich auch mal ganz herzlich und komplett als benutzt und verheizt betrachten! :(

Diverses
Beiträge: 34
Registriert: 22.02.13 21:58

Re: Domian's Degeneration?

Ungelesener Beitragvon Diverses » 01.07.15 19:01

Hoppla, schon wieder so ein Typ, der sich extra im Domian-Forum anmeldet, um einen inhaltsleeren Bitching-Text vom Stapel zu lassen (und dann gleich noch einen Deppen-Apostroph benutzt). Wo hab ich´s denn? Ach HIER :weed:

Um es ganz klar zu sagen: Jemand der davon überzeugt ist, jeder Mensch könne über 200 Jahre alt werden, "wenn man es nur will", hat die Beweispflicht definitv(!) auf seiner Seite. Wenn man das in über 10 Minuten Gespräch nicht schafft, kann man sich zurück zu Astrologen, L.R.Hubbard-Lesern und Atlantissuchern verkrümeln. Ende der Debatte.

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Domian's Degeneration?

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 03.07.15 08:10

Sehe ich auch so. Ich glaube, das allgemeine Verständnis (der Öffentlichkeit) endet sollmässig an Stellen, bei denen Interessengruppen/Dunstkreise Respekt für Erkenntnisse einfordern, und sich dann in der Erwartungshaltung tragen, daß ein solcher Respekt zum Füllen von Argumentationslücken herangezogen wird. Eine solche Erwatung bestätigt völlig natürlich und zu recht in Befürchtung, einen leichtgläubigen Gesprächspartner vor sich zu haben, der nicht sauber zwischen "Wortklang" und Bestand von Argumentationsketten zu unterscheiden vermag.

Benutzeravatar
zappa
Beiträge: 9324
Registriert: 16.08.07 14:42
Wohnort: anner fulle

Re: Domian's Degeneration?

Ungelesener Beitragvon zappa » 11.07.15 11:29

Popelspecht hat geschrieben:Er durfte sich garnicht wirklich erklären und blieb im Keim erstickt

das ist doch völliger quatsch denn er hatte extrem viel redezeit, weil er am tag zuvor ja schon mal dran war.
(hab's nämlich jetzt endlich gehört)
spätestens als er damit anfing das die wenige bewegung der alten schon mal der hauptgrund für frühe ableben wäre hätte ich ihn mit dem argument, das in meiner familie die zwei beweglichsten leute mit 49 bzw 62 an krebs verreckt sind, vor meine wand fahren lassen zumal die beiden sehr positiv denkende menschen waren sowie nicht raucher bzw trinker.

ganz so einfach isses eben doch nicht.

Popelspecht
Beiträge: 2
Registriert: 30.06.15 22:57

Re: Domian's Degeneration?

Ungelesener Beitragvon Popelspecht » 24.07.15 03:00

@ Diverses: Was bitte ist ein "Deppen-Apostroph"? Und hallo auch.
@ zappa: Spätestens als er damit anfing, sich als Vollidiot zu outen, wusstest Du, auf welcher Seite Du stehst. Ja, Du kannst da sogar mitreden, weil Du im vermutlichen Gegensatz zu diesem Esoteriker Leid mit angesehen hast. Aber rechtfertigt das die Showtechniken der Privatsender, die der von uns bezahlte WDR hier mal ebne so in die Sendung brachte?
@ alle: Ich bin kein Verfechter esoterischer Wahnsinniger, und ich glaube auch nicht, dass irgendein Mensch tödliche Krankheiten durch die Macht der Gedanken heilen kann. Aber wenn jemand mit solch einer Theorie anruft, Domian ihn dann aber mit schon fast infantiler Abneigung nicht aussprechen lassen will und ihn dann auch noch ins Haifischbecken des realen Leids wirft, ist das für mich durchaus ein kritisierbarer Punkt. Für mich wäre es durchaus interessant gewesen, wie dieser Mann überhaupt auf die Idee kommt, aber A und B durften nicht zueinanderfinden, weil Herr Domian sich dazu herabließ, zur Belustigung seiner Fans mal eben das Unterbewusstein nicht zu verstehen oder so. Die Konfrontation mit einer leidenden Person war dann sowas von überzogen und jenseits dessen, was die Sendung "Domian" eigentlich ausmachte.
In meinem Bekanntenkreis gibt es Leute, die Domian anscheinend nie gehört haben, aber zu wissen glauben, dass es sich um eine Unterhaltungssendung handelt, die mit RTL2's "Frauentausch" glkeichzusetzen ist... Und nun muss ich feststellen, dass sie Recht haben. Gut gemacht.

Und noch eine Frage: Ist das hier eine reine Fangirl/-boy-Seite? Wenn ja, bin ich natürlich sofort verschwunden, kein Ding! ;)

Benutzeravatar
egozentrum
Beiträge: 2782
Registriert: 25.09.04 05:46
Wohnort: Osnabrück
Kontaktdaten:

Re: Domian's Degeneration?

Ungelesener Beitragvon egozentrum » 24.07.15 05:20

Ich verstehe irgendwie nicht, was Du Dir vorstellst, wie das Gespräch besser hätte laufen können.

Hätte Domian sich dümmer stellen sollen, so tun sollen, als als wenn er diesen Unterbewusstseinskram noch nie gehört hätte, damit der Anrufer auch ja nicht aus seinem auf dümmere Gesprächspartner ausgerichtetem Gesprächsführungskonzept gerissen wird? Oder meinst Du ganz im Gegenteil, daß er sowas in dem Gespräch bereits zuviel gemacht hat? Wo denn?

Also die Zuschaltung war natürlich verzichtbar. Aber da der Anrufer sich das zum Beruf macht, den Leuten ihre Wahnideen schönzureden (was ich persönlich als grundsätzlich nicht zielführend empfinde), und das auch noch in der Öffentlichkeit thematisiert, erscheint mir das schon alles andere als unangemessen, da auch mal so ein wenig die "Nebenwirkungen" der vom Anrufer verwendeten "Werkzeuge" (Worte) zu beleuchten. Das ist ja nicht einfach so, daß diese zugeschaltete Frau einfach so nur so für sich rumleidet, sondern eben auch durch die Sprüche des Anrufers verletzt wird (das empfindet die nicht nur so, der Anrufer hat ihr im Fernsehen erzählt, daß die halt zu dämlich sind, ewig zu leben).


Zurück zu „Domian - das Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste



cron